Tierschutz kennt keine Grenzen: Tierschutzverein “Friends for Life Germany e.V.” im Porträt

0
11

Christoph Schulte

Im Rahmen der beliebten STADTSPIEGEL-Aktion “Die geschenkte halbe Seite” stellt sich im Folgenden der Tierschutzverein “Friends for Life Germany” vor.

Iserlohn/Hemer – “Wir sind überzeugt davon, dass es im Tierschutz keine Grenzen gibt. Deshalb haben wir uns entschieden, gemeinsam mit unseren langjährigen Partnern vor Ort in Rumänien für das Wohl der Tiere zu kämpfen. Die Not der Tiere in einer Großstadt wie Craiova ist groß. Viele Menschen gehen achtlos vorbei, die vielbefahrenen Hauptstraßen durch die Stadt sind gefährlich – hier bremst kaum jemand für einen Hund und schon gar nicht für eine Katze.

Auf das Füttern der Straßenhunde stehen hohe Geldstrafen, die Hundefänger sind Tag und Nacht unterwegs und sind nicht zimperlich, es geht um Geld … Geld pro Kopf – Verletzungen sind egal, werden nicht behandelt in der städtischen Tötungsstation … wir versuchen zu retten, retten bevor der schreckliche Kreislauf dieser Form der „Populationskontrolle“ beginnt. …

Lokalkompass.de – 13.01.2019; 10:00 Uhr
www.lokalkompass.de/hemer/c-ve…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 13.01.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here