Für ein vollständiges Verbot der sogenannten Kastenstände bei Schweinen – enge Käfige in denen die Tiere wochenlang gehalten werden – haben heute rund 30 Menschen vor der Nürnberger Lorenzkirche demonstriert.

Rund 30 Demonstranten haben heute Mittag vor der Nürnberger Lorenzkirche für die Abschaffung der Kastenstände bei Schweinen ( www.br.de/nachrichten/bayern/t… ) demonstriert. Die Muttersäue würden in Betrieben, zum Beispiel wenn sie trächtig sind oder nach der Besamung, in engen Käfigen, sogenannten Kasten, zum Teil mehrere Wochen gehalten. Lukas Feldmeier vom Verein Deutsche Tier-Lobby e.V. sagte dem Bayerischen Rundfunk: “Wir fordern ein vollständiges Verbot der Kastenstände”.

Zwar habe es bereits eine Gesetzesänderung gegeben, die zur Reduzierung der Kastenstände führen soll, allerdings gebe es zu lange Übergangsfristen, kritisiert Feldmeier. …

———-

BR24 – 27.02.2021; 15:55 Uhr
www.br.de/nachrichten/bayern/t…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 27.02.2021
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein