Jeder kennt sie – und fast jeder liebt sie. Tierfilme sind für viele eine willkommene Abwechslung zum Abschalten. Doch um uns Menschen zu unterhalten, müssen die Tiere mitunter ziemlich leiden.

Denn wer denkt, dass die tierischen Darsteller wie ihren menschlichen Kollegen behandelt werden, liegt in vielen Fällen falsch. Anstelle einer – artgerechten – Sonderbehandlung ist nämlich oft das Gegenteil der Fall.

Tiere erhalten bei Filmproduktionen keine Star-Behandlung

Nur ein Beispiel: Beim Dreh zum Film „Der Hobbit“ sollen nach Angaben der Tierschutzorganisation ( www.deine-tierwelt.de/magazin/… ) PETA mehrere Pferde, Hühner, Ziegen und Schafe verletzt oder sogar getötet worden sein. …

DeineTierwelt Blog (Blog) – 22.09.2019

Tierquälerei: Wie Tiere für Hollywood leiden müssen

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 22.09.2019
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein