Von Max Schuler

Ein krasser Verstoß gegen das Tierschutzgesetz hat sich auf einem Hof im Markgräflerland ereignet: Bei einer Kontrolle waren von 1.000 Legehennen nur noch 230 am Leben.

Bei einem landwirtschaftlichen Betrieb im Markgräflerland sind offenbar hunderte Hühner verendet. Die Polizei spricht von einem “gravierenden Fall”. Das Veterinäramt des Landkreises bestätigt den Vorgang. Von im Februar eingestallten 1.000 Legehennen waren im Juli nur noch 230 Tiere am Leben. Dem Betreiber wurde das Halten und Betreuen von Geflügel ab sofort untersagt. Er muss sich jetzt wegen Straftaten gegen das Tierschutzgesetz verantworten, wie die Polizei mitteilt. …

Badische Zeitung – 30.07.2020; 20:07 Uhr
www.badische-zeitung.de/kreis-…

———-

Übersandt von:
Martina Patterson (02.08.2020; 16:20 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 03.08.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein