Tierquälerei im Urlaub: So sehr leiden Wale und Elefanten in Besucherparks

0
12

(dpa)

Berlin – Wale faszinieren Beobachter – daher buchen viele Touristen Touren oder besuchen Shows mit den Meeressäugern. Aber: Gelangt etwa ein Orca in ein Delfinarium, vereinsamt er oder wird mit fremden Artgenossen in viel zu kleinen Becken gehalten. Dort kann der Wal sich kaum bewegen und nicht tief genug tauchen.

Die Tiere werden unter solchen Bedingungen oft psychisch krank.

Viele Touristen machen sich heute um das Tierwohl Sorgen

Daher empfehlen Tierschutzorganisationen, Zoos und Delfinarien zu meiden, in denen Delfine, Orcas und andere Wale gehalten werden. Damit stoßen sie bei Urlaubern auf offene Ohren „Wir spüren, dass das Bewusstsein für Nachhaltigkeit im Alltag stark zugenommen hat“, sagt Friederike Grupp, Referentin für Nachhaltigkeit bei Thomas Cook. …

Berliner Kurier – 11.01.2019; 13:56 Uhr
www.berliner-kurier.de/ratgebe…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 11.01.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here