Frederick Mersi und Carolin Gißibl, dpa

Geschlagen, getreten, gequält: Auf dem Hof eines Großbauern sollen Tiere misshandelt worden sein – obwohl die Behörden regelmäßig kontrolliert haben. Wie kann das sein?

Die Aufnahmen sind grausam: Eine Kuh liegt am Boden, sie ist krank und röchelt vor sich hin. Eine andere ist mit ihrem Bein an einem Schlepper befestigt und wird wie ein lebloser Gegenstand durch den Stall gezogen. Die Videosequenzen, die nach Darstellung des Tierrechtsvereins Soko Tierschutz auf dem Hof eines der größten bayerischen Milchviehbetriebe gemacht wurden, zeigen zudem, wie Tiere geschlagen und getreten werden.

Anfang der Woche hatte Soko Tierschutz die Aufnahmen der ARD und der “Süddeutschen Zeitung” zugespielt und Anzeige wegen besonders schwerer Fälle von Tierquälerei gestellt. Eine Stellungnahme zu den Vorwürfen lehnte der Betrieb zunächst ab. Inzwischen ermittelt die Staatsanwaltschaft. …

Bayerische Staatszeitung – 15.07.2019
www.bayerische-staatszeitung.d…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 15.07.2019
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein