Von: Anna Heyers

Rund 10.000 amerikanische Nerze sind von einer Zuchtfarm im Bundesstaat Ohio entkommen. Ob Tierschützer dahinter stecken, ist noch nicht geklärt.

Vor wenigen Tagen sind im US-Bundesstaat Ohio mehr als 10.000 amerikanischer Nerze von einer Zuchtfarm entkommen. Dort wurden die zumeist weißen Tiere in Käfigen gehalten und dienten wegen ihres feinen Fells als Pelzlieferanten. Laut der New York Times (NYT) brach angeblich jemand auf der Farm ein und öffnete zahlreiche Käfige. In Verdacht stehen hier Tierschützer.

(…)

www.kreiszeitung.de/stories/ti…

———-

Kreiszeitung (20.11.2022; 06:00 Uhr)

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan

**********

Zu unserer Startseite gelangen Sie hier:
WWW.FELLBEISSER.NET/NEWS/

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 20.11.2022

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein