Pressekontakt:
Julia Zhorzel, +49 711 860591-536, JuliaZ@peta.de

Duisburg / Stuttgart, 29. Oktober 2020 – Noch immer sind im Duisburger Zoo Delfine in winzige, kahle Becken gesperrt und werden zu kommerziellen Zwecken Besuchern vorgeführt. Um die Menschen auf das Leid der Meeressäuger aufmerksam zu machen, demonstriert das freiwillige PETA ZWEI-Streetteam Dortmund gemeinsam mit „Freedom for Dolphins and Whales“ am Samstag ab 11:30 Uhr in der Mühlheimer Straße vor dem Zoo. Mit Kostümen, Ketten und Planschbecken sowie Schildern und Transparenten klären das Streetteam und Aktive der Organisation „Freedom for Dolphins and Whales“ Passanten auf. Zusätzlich informieren die Tierfreunde an einem PETA ZWEI-Infostand konkret über die in Duisburg gefangenen Delfine. Die Aktionsteilnehmer bitten alle Menschen, Meereszoos nicht mit dem Kauf einer Eintrittskarte zu unterstützen. Zudem fordern die Aktiven, das Delfinarium in Duisburg umgehend zu schließen und die Meeressäuger an ein betreutes Meeresreservat abzugeben.

„Der Zoo Duisburg ist eines der zwei letzten Tiergefängnisse in Deutschland, das Delfine gefangen hält und als Zirkusclowns missbraucht. Während ihre Artgenossen in freier Natur bis zu hundert Kilometer am Tag schwimmen, echte Ozeanluft einatmen und die Unterwasserwelt erkunden, müssen die Delfine in Duisburg in kahlen Betonbecken ausharren und sind den Geräuschen von Wasserpumpen, Popmusik und lautem Publikum ausgesetzt. Oft leiden Meeressäuger in solchen Zoos an psychischen und physischen Erkrankungen – und viele von ihnen sterben verfrüht“, so Streetteam-Leiterin Jennifer Lerch. …

———-

PETA Deutschland e.V. – 29.10.2020
www.peta.de/termineinladung-pe…

Siehe auch:

Termineinladung: PETA ZWEI-Streetteam Hannover protestiert zu Halloween mit blutigem Zombie-Protest gegen Zirkus-Horror
www.peta.de/termineinladung-pe…

Termineinladung: PETA ZWEI-Streetteam Düsseldorf macht mit „gehäutetem“ Menschen vor der Halfmann Pelzmanufaktur auf Tierleid in der Modebranche aufmerksam
www.peta.de/termineinladung-pe…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 29.10.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein