Pressekontakt:
Julia Zhorzel, +49 711 860591-536, JuliaZ@peta.de

Heidelberg / Stuttgart, 25. September 2020 – Um darauf aufmerksam zu machen, wie sehr Kaninchen für Angorawolle leiden müssen, protestierten PETA und ihre internationalen Partnerorganisationen bereits am 11. September vor American-Vintage-Geschäften in verschiedenen Ländern. Die Tierrechtsorganisation fordert die französische Marke auf, Produkte aus dem tierquälerisch hergestellten Material in sämtlichen Filialen weltweit auszulisten. Das PETA ZWEI-Streetteam Heidelberg schließt nun an diese Proteste an und demonstriert am Samstag ab 13:30 Uhr vor dem American-Vintage-Store auf der Hauptstraße. Die Freiwilligen machen mit einem Aktivisten im Kaninchenkostüm auf das Tierleid aufmerksam, während Tonaufnahmen echter schreiender Kaninchen bei der Schur aus einer Box hallen. Schilder mit Aufschriften wie „American Vintage: Folter für Kaninchen“ und „Hört unsere Schreie“ sowie Bildmaterial, das über einen Fernseher abgespielt wird, verleihen dem Apell Nachdruck.

„American Vintage weiß genau, wie grausam Kaninchen für Angora-Produkte ausgebeutet werden, und profitiert somit wissentlich von dieser Tierquälerei“, so Carla Neddermeier, Leiterin des PETA ZWEI Streetteams Heidelberg. „Wir fordern das Unternehmen auf, endlich auf die Hunderttausende von Menschen aus aller Welt zu hören, die die Marke bereits aufgefordert haben, das Qualprodukt nicht mehr zu verkaufen.“ …

PETA Deutschland e.V. – 25.09.2020
www.peta.de/termineinladung-he…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 25.09.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein