Pressekontakt:
Carolin von Schmude, +49 711 860591-528, CarolinVS@peta.de

Stuttgart, 18. Februar 2020 – Am Donnerstag beginnt bundesweit der Straßenkarneval – in den Karnevalshochburgen herrscht Ausnahmezustand. Während Jecken die kommenden Tage als fünfte Jahreszeit feiern, bedeuten die Festlichkeiten für Hunde oftmals Aufregung und Stress. Darüber hinaus können die Menschenmassen, laute Geräuschkulissen, umherfliegende Süßigkeiten und zertretene Glasflaschen eine echte Gefahr für Vierbeiner darstellen. Auch Kostüme und Verkleidungen tun den Tieren in der Regel nicht gut. Jana Hoger, Fachreferentin für tierische Mitbewohner bei PETA, hat Informationen für eine entspannte Faschingszeit zusammengestellt.

„Hunde haben auf Karnevalsumzügen nichts zu suchen“, so Jana Hoger. „Verantwortungsvolle Jecken lassen ihre Vierbeiner mit einer Bezugsperson zu Hause.“ …

PETA Deutschland e.V. (Pressemitteilung) (Blog) – 18.02.2020
www.peta.de/strassenkarneval-k…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 18.02.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein