Schweinehaut und Kuhknorpel muss nicht sein

Guten Tag, Martina!

Bitte unterschreiben: Petition – Stoppt den Gebrauch von Tier-Gelatine
jedertag.lpages.co/gelatinehar…

Die Süßigkeitenmarke ‘Haribo’ verwendet immer noch tierische Gelatine. Diese wird aus kollagenhaltigen Schlachtabfällen hergestellt, wobei meist Knochen, Knorpel, Haut und Sehnen verwendet werden.

Jetzt Petition unterschreiben

Viele von uns sind sich nicht bewusst, wie weit verbreitet tierische Gelatine eingesetzt wird und welches Tierleid sich dahinter verbirgt. Denn für jedes Produkt das Gelatine enthält musste ein fühlendes Individuum sein Leben qualvoll lassen.
Das es auch anders geht zeigen uns Marken wie Katjes. Diese hat den Umstieg auf pflanzliche Geliermittel bereits gemacht und beweist damit, dass es auch ohne Tierleid möglich ist, leckere Süßigkeiten herzustellen.

Jetzt die Petition gegen den Einsatz von Gelatine unterschreiben

Haribo macht Kinder froh und Tiere in Zukunft ebenso.
Jedes Tier verdient es mit Respekt behandelt zu werden und zu leben. Deshalb erheben wir unsere Stimme für die Stimmlosen.
Wenn das riesige Unternehmen Haribo den Schritt macht, werden andere Marken hinterher ziehen und mit jedem Erfolg sind wir näher an unserem Ziel: Eine Welt ohne Tierleid.

Fordern Sie mit uns: Stoppt den Gebrauch von Tier-Gelatine

Vielen Dank, dass Sie auch heute Ihre Stimme für die Tiere erheben.

Einen tierfreundlichen Tag wünscht

Lilli Lele

PS: Jede Unterschrift hilft! Zusammen sind wir stark. Helfen Sie uns mit Ihrer Stimme.

Online Version dieses Beitrags:
anmaha2015.activehosted.com/in…

—–

Gesendet: Samstag, 20. Februar 2021 um 10:19 Uhr
Von: “Lilli Lele” malte@hartwieg.org
An: “Martina” pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Schweinehaut und Kuhknorpel muss nicht sein

———-

Übersandt von:
Martina Patterson (20.02.2021; 12:38 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 20.02.2021
twitter.com/fellbeisser

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein