Stoppen Sie die klimaschädliche Verwendung von Steuergeldern!

0
14

Lasse van Aken / Greenpeace e.V. – Newsletter vom 23.08.2019

Fordern Sie konsequenten Klima- und Artenschutz in der Landwirtschaft!

Unterzeichnen Sie die Petition an Abgeordnete des EU-Parlaments!

Liebe Martina Patterson,

rund 58 Milliarden Euro Steuergelder fließen jährlich in eine europäische Agrarpolitik, die die Klimakrise und das Artensterben befeuert. Gerade wird die so genannte Gemeinsame Agrarpolitik der EU im europäischen Parlament neu verhandelt. Die Entscheidung des europäischen Parlaments ist ab 2020 für sieben Jahre wirksam.

Um einen klimafreundlichen Neustart der europäischen Agrarpolitik zu bewirken, müssen wir jetzt handeln. Nutzen Sie die Gelegenheit und fordern Sie von den Abgeordneten:

• Das Geld der Steuerzahler, die für die EU-Agrarsubventionen aufkommen, wird zukünftig nur noch für Maßnahmen ausgegeben, die Klima, Gewässer, Böden und Tiere schützen.

• Die ungezielte Förderung nach dem Gießkannenprinzip muss beendet werden, da sie industrielle Betriebe mit viel Fläche besonders begünstigt.

• Alle Zahlungen müssen an konkrete Leistungen der Landwirt*innen für Klima- und Umweltschutz geknüpft sein.

Petition unterzeichnen:
www.greenpeace.de/keine-klimas…

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
newsletter.greenpeace.de/ov?ma…

—–

Gesendet: Freitag, 23. August 2019 um 08:52 Uhr
Von: “Lasse van Aken / Greenpeace e.V.” info@newsletter.greenpeace.de
An: pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Stoppen Sie die klimaschädliche Verwendung von Steuergeldern!

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (23.08.2019; 14:19 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 24.08.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here