Von LSW

Agrarminister Hauk gerät wegen der skandalösen Zustände in Schlachthöfen immer mehr unter Druck

Biberach. Nach mehreren Schlachthof-Skandalen und scharfer Kritik an den Missständen in den Betrieben sollen die Kontrollen weiter verschärft und regionale Schlachthöfe gefördert werden. Agrarminister Peter Hauk (CDU) kündigte am Donnerstag außerdem an, die Kommunikation und den Austausch der Behörden und Schlachthofbetreiber zu koordinieren. Diese Stelle wurde bereits bei der Landestierärztin angegliedert; die nimmt in den kommenden Wochen ihre Arbeit auf, wie der CDU-Politiker im Agrarausschuss sagte. Die Opposition warf ihm vor, die Vorschläge seien bereits bekannt. Die SPD erneuerte ihre Rücktrittsforderung. …

———-

Schwäbisches Tagblatt – 27.11.2020; 06:00 Uhr
www.tagblatt.de/Nachrichten/Da…

———-

Übersandt von:
Arabella Unger (27.11.2020; 07:15 Uhr)
arabella.unger@vodafone.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 27.11.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein