von Monika Mathes

fleischwirtschaft.de — BIBERACH – Die „Soko Tierschutz“ erhebt schwere Vorwürfe gegen den Schlachthof in Biberach. Die Betäubung der Schlachttiere soll mangelhaft durchgeführt worden sein.

Am Schlachthof Biberach dokumentierte der Verein „Soko Tierschutz“ mit Sitz in München anhand von Videomaterial an sechs Schlachttagen nach eigenen Aussagen „mangelhafte Betäubung, schrottreife Technik und ein Personal, das maximales Desinteresse zeigt“. Der Südwestrundfunk hatte über die Vorkommnisse in der Fernsehsendung „SWR Aktuell Baden-Württemberg“, der MDR in der ARD-Sendung „Fakt“ ( www.mdr.de/investigativ/fakt-t… ) berichtet. …

———-

fleischwirtschaft.de – 25.11.2020
www.fleischwirtschaft.de/wirts…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 25.11.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein