Schlachthöfe machen Fortschritte

0
14

von Redaktion fleischwirtschaft.de
Quelle: fleischwirtschaft.de; AgE

fleischwirtschaft.de – HANNOVER – Die niedersächsische Landesregierung verfolgt verschiedene Initiativen, um den Tierschutz in Schlachthöfen zu verbessern und will dabei auch bestehende Gesetzeslücken schließen. Das geht aus einer Antwort des zuständigen Landwirtschaftsministeriums auf eine entsprechende Anfrage von FDP-Abgeordneten im Landtag hervor.

So soll unter anderem sichergestellt werden, dass ausschließlich technisch wirksame Betäubungsgeräte zum Einsatz kommen und die Einhaltung einer Mindestdauer von drei Minuten zwischen dem Entblutungsschnitt und weiteren Schlachtarbeiten erfolgt. Zudem sollen eine Kameraüberwachung Pflicht sowie Bußgeld- und Strafvorschriften im Bereich Tiertransport und -schlachtung so angepasst werden, dass eine ausreichende Abschreckungswirkung erzielt wird. …

fleischwirtschaft.de – 16.05.2019
www.fleischwirtschaft.de/polit…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 16.05.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here