Liebe Frau Patterson,

ein Gang durch das dunkle, stinkende Hundeschlachthaus in Skun, Kambodscha, ist wie ein Rundgang durch die Hölle. Angsterfüllte Schreie, zitternde Körper und über allem liegt der Geruch des Todes.

Wer hier rein kommt, kommt nicht mehr lebend raus. Manche der Hunde sind noch kleine, verängstigte Welpen. Andere haben noch ihr Halsband um, denn sie wurden gestohlen. Doch wo auch immer sie herkommen und wer auch immer sie sind – sie alle müssen unter schrecklichen Qualen sterben.

Schätzungsweise 1 Million Hunde haben in diesem Schlachthaus seit seiner Eröffnung im Jahr 1995 ihr Leben verloren. In Spitzenzeiten werden bis zu 200 Hunde am Tag in fauligen, schwarzen Wassergruben brutal ertränkt und geschlachtet.

Das muss ein Ende haben! Was kann ich tun?

vier-pfoten-at.sicher-helfen.o…

(…)

info.vier-pfoten.at/u/gm.php?p…

—–

Gesendet: Donnerstag, 25. Februar 2021 um 18:43 Uhr
Von: “Josef Pfabigan, VIER PFOTEN Österreich” newsletter@reply.vier-pfoten.a…
An: pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Retten Sie tausende Hunde davor, geschlachtet zu werden!

———-

Übersandt von:
Martina Patterson (25.02.2021; 18:57 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 26.02.2021
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein