Tanja Plötz

Wir alle sind Teil der globalen Ernährungskrise. Höchste Zeit, dass wir Teil der Lösung werden. Mit dem richtigen ernährungspolitischen Gesamtkonzept.

Unserer Erde geht es nicht gut, das wissen wir alle. Was wir aber nicht alle wahrhaben wollen: Das ist maßgeblich auf unser Essen zurückzuführen. Die Landwirtschaft nutzt die Hälfte der bewohnbaren Fläche der Erde. Sie ist eine der Hauptursachen für den Verlust der biologischen Vielfalt! Über ein Viertel der globalen Treibhausgasemissionen gehen auf das Konto der Nahrungsmittelproduktion. Für unsere Ernährung verbrauchen und verschmutzen wir die meisten Wasserressourcen! Und wir sind alle ein Teil des Problems. …

World Wide Fund For Nature – 16.10.2020
blog.wwf.de/reden-wir-ueber-un…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 16.10.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein