Sonnenseite Newsletter vom 31.10.2020

Lesen Sie bitte den aktuellen Sonnenseite Newsletter von FRANZ ALT online unter:
mailchi.mp/10cd104456b4/sonnen…

Impressum:

Impressum

www.sonnenseite.com/de/

Hier ist die SONNENSEITE auch für Sie dabei:
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/franzalt
oder werden Sie „Sonnenseite“-Fan bei Facebook: www.facebook.com/sonnenseite

———-

Ihr Sonnenseite Newsletter (31.10.2020; 17:02 Uhr)
noreply@sonnenseite.com

**********

Beginn der Hauptjagdsaison: PETA rät Spaziergängern und Anwohnern in Bayern zu erhöhter Vorsicht

mh

BAYERN – Risiko beim Waldausflug: Trotz verpflichtender „Jagdausbildung“ passiert es immer wieder, dass Jäger Passanten durch Fehlschüsse oder Querschläger gefährden und die öffentliche Sicherheit durch fahrlässiges Handeln stören. In diesem Jahr ereigneten sich Medienberichten zufolge bereits elf „Jagdunfälle“ in Deutschland, bei denen sieben Personen verletzt wurden und ein Mensch, ein Pferd sowie ein Esel starben. …

———-

inUndumSchweinfurt-DE – 31.10.2020

Beginn der Hauptjagdsaison: PETA rät Spaziergängern und Anwohnern in Bayern zu erhöhter Vorsicht

**********

EU: Tiertransporte: Missstände beklagt

Quelle: schweizerbauer.ch – aiz

Tiertransporte sollen verkürzt und bei Hitze ganz vermieden werden, fordern Abgeordnete des Europaparlaments, die erstmals im neuen Ausschuss für Tiertransporte debattierten.

Julia Klöckner, Agrarratsvorsitzende und deutsche Landwirtschaftsministerin, wurde in der Sitzung befragt und wies auf Probleme bei der Einhaltung der bestehenden Tiertransportrichtlinie hin. …

———-

schweizerbauer.ch – 31.10.2020
www.schweizerbauer.ch/politik-…

**********

Veggieday: Fleischloses Dänemark

Von Kai Strittmatter

In Dänemark leben doppelt so viele Schweine wie Menschen. Nun will die Regierung zwei Veggiedays pro Woche in staatlichen Kantinen einführen – und die Aufregung ist natürlich groß.

Fleischfreie Tage in den Kantinen. Es war eigentlich klar, dass das ein Aufreger sein würde im Schweinezuchtland Dänemark. Dort leben noch immer doppelt so viele Schweine (mehr als zwölf Millionen) wie Menschen (5,8 Millionen) – bestimmt dazu, als knallrote Hot-Dog-Wurst zu enden oder aber als Stegt flæsk, kross gebratener Schweinebauch mit Petersiliensoße.

Kein Mensch beschwerte sich über das ökologische Klopapier oder den umweltfreundlichen Fuhrpark im Maßnahmenpaket des dänischen Finanzministers Nicolai Wammen, der am Donnerstag in Kopenhagen erklärte, wie der dänische Staat demnächst den CO2-Fußabdruck in seinen eigenen Behörden mindern möchte. Aber alle reden seither über den Plan, in Zukunft in sämtlichen staatlichen Kantinen zweimal in der Woche auf Fleischgerichte zu verzichten. …

——– Originalnachricht ——–
Betreff: SZ vom 31.10.2020: Fleischloses Dänemark
Datum: 30.10.2020 um 23:30 Uhr
Von: Fritzi Christine Rauch

———-

Süddeutsche Zeitung – 30.10.2020; 17:11 Uhr
www.sueddeutsche.de/panorama/v…

———-

Übersandt von:
Martina Patterson (31.10.2020; 13:30 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

**********

«Die Zeit läuft davon»: Keine neuen Schutzgebiete in der Antarktis

Krill und Kaiserpinguine: Das Weddellmeer ist der eisige Lebensraum unzähliger Arten. Experten aus aller Welt fordern seit Jahren, die riesige Wassermasse in der Antarktis unter Schutz zu stellen. Aber die zuständige Kommission scheitert erneut.

Hobart (dpa) – Das Weddellmeer in der Antarktis wird mindestens ein weiteres Jahr lang nicht zum weltgrößten Meeresschutzgebiet ausgewiesen. …

———-

Frankfurter Neue Presse – 31.10.2020; 11:29 Uhr
www.fnp.de/welt/keine-neuen-sc…

**********

Dramatisches Insektensterben im Südwesten

Von EPD

Eine Langzeitstudie zeigt bei einer Schwebfliegenart Rückgänge um 97 Prozent innerhalb von 50 Jahren.

Stuttgart. In den vergangenen 50 Jahren ist der Insektenbestand im Südwesten drastisch eingebrochen. Das belegen Wissenschaftler, die über diese Jahrzehnte in einer Forschungsstation im Randecker Maar bei Kirchheim unter Teck Daten gesammelt haben. Am Donnerstag stellten in Stuttgart der Gründer der Station, Wulf Gatter, und der ehemalige Mitarbeiter Markus Rösler sowie Professor Lars Krogmann vom Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart die Ergebnisse vor. …

www.tagblatt.de/Nachrichten/Dr…

———-

Übersandt von:
Arabella Unger (31.10.2020; 06:10 Uhr)
arabella.unger@vodafone.de

**********

Tierversuche durch deutsche Soldaten (Video)

by Sigrid Schulz

Schweinerei! Unfassbar was deutsche NATO-Soldaten treiben

Schweinerei und eines ist klar, die Einzigen, die das Wort Schwein verdient haben, das sind wir Menschen. Ich schäme mich! Es ist schwer, aber bitte, geht auf diesen LINK ( wissenschaft-statt-tierversuch… ), unterzeichnet die Petition und helft der Tierrechtsorganisation PETA, dieses ekelhafte Treiben zu beenden. Besonders empörend ist, dass Deutschland zu den wenigen NATO-Mitgliedern gehört, die dieses rückständige, grausame und abstoßende Treiben mit Schweinen und Ziegen weiterhin anwenden. Schluss mit den Tierversuchen ( www.promisundmehr.de/herz-aus-… ) jeglicher Art! …

Schweinerei! Unfassbar was deutsche NATO-Soldaten treiben

———-

Sigrid Schulz (31.10.2020; 06:00 Uhr)
sisblzneu@gmail.com

**********

Tierwohl: Klöckner will Kennzeichnung der Nutztiere von Geburt bis Schlachtung EU-weit regeln

von Thomas A. Friedrich

Kommt der Tierschutz über Lippenbekenntnisse hinaus? Was kommt auf EU-Landwirte mit Farm to Fork beim Tierwohl zu? Tiertransporte-Ausschuss nahm Arbeit im EU-Parlament auf.

Die luxemburgische Lehrerin und Grünenabgeordnete seit 2018 im EU-Parlament leitet den Untersuchungsauschuss zu Verstößen bei Tiertransporten. Sie will dem Tierschutz in der EU zum Durchbruch verhelfen und die 15 Jahre alte EU-Tiertransporte-Verordnung der Zeit anpassen.

Mit der ersten regulären Sitzung des Untersuchungsausschusses zum Schutz von Tieren beim Lebendtransport, (ANIT, Committee on Protection of Animals during Transport), hat das EU-Parlament diesen Donnerstag während einer fast sechsstündigen Sitzungsdauer den dringenden Überarbeitungsbedarf der aus dem Jahre 2005 stammenden Tiertransport-Verordnung aufgezeigt.

Die in zwei Teilen durchgeführte Debatte der per Videokonferenz zugeschalteten Europaabgeordneten, gab am frühen Nachmittag der deutschen Ratspräsidentschaft Gelegenheit, ihre Schwerpunkte vorzustellen.

Im zweiten Teil diskutierten die Parlamentarier bis in den Abend hinein mit dem 1. Direktor des Europäischen Rechnungshofes (EuRH), welche Konsequenzen aus den Befunden des EuRH-Sonderberichtes zu Tiertransporten gezogen werden sollten, um dem Tierschutz nicht nur auf dem Papier zum Durchbruch zu verhelfen. …

———-

top agrar online – 30.10.2020
www.topagrar.com/management-un…

**********

Weltvegantag 2020 – Von Veganismusskeptikern, Queressern und Ausbeutungsleugnern

Maqi – für Tierrechte, gegen Speziesismus – Pressemitteilung vom 30.10.2020

Am 1. November ist Weltvegantag (maqi.de/presse/weltvegantag201… ). Beim Veganismus geht es um Tierrechte ( tierrechtspartei.de/tstr ), um tierrechtsethisch ( maqi.de/txt/ethikstattlifestyl… ) verantwortliches Handeln, was, da Menschen Tiere sind ( antitheismus.de/archives/207-E… ), diese einschließt. In diesem Jahr bieten die Coronapandemie und die verschärften Maßnahmen dagegen, die am Tag darauf in Kraft treten sollen, Gelegenheit, einige frappierende Parallelen aufzuzeigen.

(…)

Lesen Sie bitte die vollständige Pressemitteilung online unter:
maqi.de/presse/weltvegantag202…

———-

Achim Stößer (30.10.2020; 20:19 Uhr)
stoesser@antispe.de

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan
www.tierrechte-kaplan.org/

AKT – AKTION KONSEQUENTER TIERSCHUTZ (Peter H. Arras):
www.akt-mitweltethik.de/

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 31.10.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein