Hundezucht in Hamburg: Tierschützer decken schlimme Zustände auf

(mps)

Welpen mit ihren kleinen Knopfaugen und süßen Schwänzchen sind einfach zum Knuddeln. Doch nicht alle Menschen gehen liebevoll mit dem Hunde-Nachwuchs um. Der Hamburger Tierschutzverein (HTV) hat jetzt nämlich grausame Zustände in einer Hundezucht aufgedeckt.

Das gab der HTV am Montag – passenderweise am Tag der Welpen – bekannt. Demnach wurden den Tierschützern Missstände in einer Hundezucht in Kirchwerder gemeldet. „Vor Ort bot sich den verantwortlichen Tierschutzberaterinnen ein Bild des Grauens“, heißt es in einer Pressemitteilung. …

Hamburger Morgenpost – 23.03.2020; 14:44 Uhr
www.mopo.de/hamburg/hundezucht…

**********

Coronavirus: “Agrarindustrie würde Millionen Tote riskieren”

Ein Gespräch mit dem Evolutionsbiologen Rob Wallace über die Gefahren von Covid-19, die Verantwortung der Agrarindustrie und nachhaltige Lösungen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten.

(…)

amerika21.de/analyse/238220/co…

—–

Gesendet: Montag, 23. März 2020 um 12:08 Uhr
Von: “Simone Forgé” s.forge@posteo.de

simone.forge@menschfairtier.de
www.menschfairtier.de
www.menschfairtier.de/

———-

Übersandt von:
Martina Patterson (23.03.2020; 14:30 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

**********

Corona: Hund und Katze nicht aus Angst aussetzen!

RED

Kein Hinweis, dass Haustiere Menschen anstecken können

Trier – In Zeiten der Corona-Pandemie sind einige Tierhalter unsicher, wie sie mit ihren vierbeinigen Lieblingen umgehen sollen. Eine Panik vor Verbreitung des Virus durch Hunde oder Katzen ist unnötig und nicht hilfreich.

“Es gibt aus wissenschaftlicher Sicht bislang keinen Grund, Heimtiere aus Angst vor Ansteckung auszusetzen oder ins Tierheim abzugeben”, sagt Dr. Stefan Hetz, Biologe und Fachreferent Heimtiere beim Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF).

Kann das Virus von Tieren auf Menschen übertragen werden?

Derzeit gibt es keine Hinweise darauf, dass Hunde oder Katzen Menschen mit dem CoV-2-Erreger anstecken können oder eine Rolle bei der Verbreitung des neuen Corona-Virus spielen. …

WochenSpiegel – 23.03.2020
www.wochenspiegellive.de/trier…

**********

Unis wegen Corona geschlossen: Massentötung von Tieren in Laboren (Video)

Immer mehr große US-Universitäten ( www.peta.org/blog/coronavirus-… ) ordnen angesichts der Coronavirus-Pandemie das Töten unzähliger Tiere an, die für die jeweiligen Versuche nicht als „absolut notwendig“ gelten. Einem Whistleblower zufolge drohen auch an deutschen Universitäten Massentötungen von Tieren, da Labore aufgrund der Corona-Krise geschlossen werden sollen.

Die aktuellen Entwicklungen verdeutlichen: Tierversuche sind vielfach unnötig

Noch immer fließen jedes Jahr Milliarden Euro – großteils aus Steuergeldern ( www.peta.de/dfg-foerdert-tierv… ) – in Tierversuche, die offensichtlich problemlos eingestellt werden können und in denen Tiere missbraucht werden, die für die Forschung „nicht notwendig“ sind.

PETA fordert alle Universitäten und Forschungsinstitute, die Tierversuche ( www.peta.de/hintergrundwissen-… ) durchführen, zu folgenden Schritten auf:

• Einstellung aller Tierversuche und Sicherstellung der Versorgung der Tiere

• Überprüfung laufender und geplanter Experimente in Bezug auf den Nutzen für die menschliche Gesundheit unter Berücksichtigung des Schadens, der den Tieren zugefügt wird sowie der hohen Misserfolgsquote

• Umstieg auf tierfreie Forschungsmethoden, die für den Menschen relevante Ergebnisse hervorbringen

(…)

PETA Deutschland e.V. (Pressemitteilung) (Blog) – 23.03.2020
www.peta.de/corona-massentoetu…

**********

Tierversuche: Raus aus der Laborhölle

Deutscher Tierschutzbund e.V.

Baumschulallee 15, 53115 Bonn, de
+49 (228) 60496-24
bg@tierschutzbund.de
www.tierschutzbund.de

(lifePR) ( Bonn, 23.03.2020 ) – Das Leid von Tieren in deutschen Versuchslaboren steht im Mittelpunkt der neuesten Ausgabe von DU UND DAS TIER ( www.duunddastier.de/ ). Das Magazin des Deutschen Tierschutzbundes beleuchtet darin die Hintergründe grausamer Tierversuche und zeigt tierleidfreie Alternativen auf. Neben dem Titelthema geht es im aktuellen Heft unter anderem um Herdenschutzhunde, Menschenaffen in Zoos und vermeintliche „Schädlinge“ wie Ratten, Marder und Co. …

lifepr.de (Pressemitteilung) – 23.03.2020
www.lifepr.de/inaktiv/deutsche…

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan
www.tierrechte-kaplan.org/

AKT – AKTION KONSEQUENTER TIERSCHUTZ (Peter H. Arras):
www.akt-mitweltethik.de/

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 23.03.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein