PRESSESPIEGEL (17.03.2019)

0
23

Albert Schweitzer Stiftung – Tierschutznachrichten 12/13 vom 17.03.2019

INHALT:

– Bilanz nach einem Jahr Klöckner: Wirtschaft geht vor
– Vegane Pastete ist der Champion
– NetzwerkerIn gesucht
– Verfassungsbeschwerde Steinhauser: Notstand oder Normalzustand?
– Dokumentation: Warum an Merinowolle Blut klebt
– Video: Eine ungewöhnliche Freundschaft

(…)

Lesen Sie bitte die vollständigen Tierschutznachrichten online unter:
175354.175323.eu2.cleverreach….

—–

Gesendet: Sonntag, 17. März 2019 um 08:38 Uhr
Von: “Albert Schweitzer Stiftung” kein-empfang@albert-schweitzer…
An: pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Klöckners Tierleid-Bilanz | Wirbel um Vegane Pastete | Stellenangebot und mehr

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (17.03.2019; 14:38 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

**********

Mauretanien – so wichtig ist unser Einsatz!!!

Verein RespekTiere – Newsletter vom 17.03.2019

Eifrige RespekTiere-NewsletterleserInnen wissen es: wir betreiben für ‘Esel in Mauretanien’ ein Projekt im Projekt. Dabei setzen wir auf unser bewährtes Motto ‘Tierschutz ist bestenfalls immer auch Menschenhilfe’. Perfekt vereinen lassen sich diese beiden Komponenten nämlich in der Bemühung, dem Eselrücken bestmöglichen Schutz vor der immer entsetzlich schweren Last, welches es von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang zu schleppen gilt, zu gewähren.

So haben wir uns auf die Suche gemacht und gefunden was wir gesucht haben: einige Näherinnen aus einem der ärmsten Viertel Nouakchotts! Diese fertigen seither in reiner Handarbeit sogenannte Wundauflagen für uns an – für ca. 4 Euro pro Stück entsteht so ein Polster, welcher unter dem Eselgeschirr zum Einsatz kommt und die erhöhten Knorpel am Rücken schützt!

Somit ist beiden geholfen – den Eseln und den Frauen, die nun mit einem eigenen Einkommen zum immer dürftigen Familienbudget beitragen können. Der Bedarf an solchen Wundauflagen ist ein riesengroßer; praktisch jeder Esel würde eine benötigen. In der Menge aber kosten sie viel Geld; dennoch, aberhunderte davon haben wir bereits verteilt – und wie könnten Ihre Spenden besser eingesetzt werden?

500 werden wir deshalb wieder in Auftrag geben.

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
mailchi.mp/respektiere/maureta…

—–

Gesendet: Sonntag, 17. März 2019 um 10:10 Uhr
Von: “Verein RespekTiere” info@respektiere.at
An: pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Mauretanien – so wichtig ist unser Einsatz!!!

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (17.03.2019; 14:35 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

**********

Julia Klöckners Tierleid-Bilanz

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt – Newsletter vom 17.03.2019

INHALT:

– Tiertransporte in Drittländer: Thema konsequent ignoriert
– Betäubungslose Ferkelkastration: verfassungswidrige Verlängerung
– Weiteres Schweine-Leid: Kupieren von Schwänzen und Kastenstände
– Männliche Küken: weiterhin Abfallprodukte
– »Tierwohl«-Kennzeichnung: noch wirkungslos
– Missstände: AufklärerInnen kriminalisiert
– Subventionen: Geld für Großbetriebe
– Umweltschutz: bloß nicht so streng
– Fazit: Tierschutz ist eine Pflicht, keine Kür

(jw)

Das könnte Sie auch interessieren:

– Bauernverband setzt auf Anbindehaltung
– 45.000 Stimmen für ein Tierschutz-Klagerecht
– Bei Tierquälerei versagt der Rechtsstaat

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:

Julia Klöckners Tierleid-Bilanz

Übersandt von:

Martina Patterson (17.03.2019; 14:31 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

**********

Nachvollziehbar oder übertrieben? Diese Mutter erzieht ihren Sohn (11 Monate) komplett vegan (Video)

„Mein Sohn soll niemals Fleisch essen!“

von BUNTE.de Redaktion

Mit ihren Aussagen im britischen Morgenprogramm sorgt eine Mutter aktuell für Furore. Die Britin ist nämlich davon überzeugt, dass sie ihr Kind richtig erzieht, indem es vegan aufwächst. Dies habe auch etwas mit Mitgefühl gegenüber Tieren zu tun. Was anderen dabei eher böse aufstößt: Besagter Sohn ist noch nicht einmal ein Jahr alt.

Jess Pourasgha und ihr Mann erziehen Sohn vegan. Und dazu steht die junge Mama während ihres Auftritts in der TV-Show „Good Morning Britain“ auch ganz ungeniert, indem sie erklärte, ihrem Sohn niemals Fleisch anzubieten. So weit, so klar. Allerdings wird genau dieses Thema nicht nur im TV diskutiert. Denn ob es gar auf die Gesundheit von Kindern geht, vegan ernährt zu werden, dazu finden sich ganz unterschiedliche Meinungen. …

BUNTE.de – 17.03.2019; 10:11 Uhr
www.bunte.de/family/kinder-sch…

**********

Mallorca bekommt wieder einen Geflügel-Schlachthof

Ralf Petzold

Unters Messer sollen in Inca nur Bio-Hühner kommen, die zwar auf der Insel gehalten, aber nicht gezüchtet werden. Die Küken werden also woanders geschreddert.

Jaume Sureda ist eine Art mallorquinischer Asterix. Gegen alle äußeren Umstände hat der letzte verbliebene Hühnerbauer der Insel seinen Beruf nicht aufgegeben – und nahm dafür in den vergangenen Jahren auch Mehrkosten von 27.000 Euro in Kauf. Denn da es auf der Insel seit vier Jahren keinen Schlachthof für Geflügel mehr gibt, musste er die Tiere immer nach Ibiza bringen. „10 Euro pro Tier hat mich das gekostet”, so Sureda. „Um die 60 Kollegen von mir haben wegen der Widrigkeiten das Handtuch geworfen und sich andere Tiere oder einen anderen Beruf gesucht.” Das Durchhaltevermögen zahlt sich nun aus. Denn ab Ende April sollen auf dem Schlachthof in Inca wieder Hühner gerupft werden. …

Mallorca Zeitung – 17.03.2019; 01:00 Uhr
www.mallorcazeitung.es/lokales…

**********

Siehe auch:

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan
www.tierrechte-kaplan.org/

AKT – AKTION KONSEQUENTER TIERSCHUTZ (Peter H. Arras):
www.akt-mitweltethik.de/

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 17.03.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here