PRESSESPIEGEL (16.05.2019)

0
24

EU-Wahl: So stehen Parteien zu Tierversuchen

Ärzte gegen Tierversuche e.V. – Newsletter vom 16.05.2019

INHALT:

– Europa-Wahl: So stehen Parteien zu Tierversuchen
– Neu: Animationsfilm „Mini-Organe und Multi-Organ-Chips – wie geht das?“
– Wir haben die Bank gewechselt
– Halbzeit unserer Spenden-Verdopplungsaktion: Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit!
– Termine

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
t98109649.emailsys1a.net/maili…

———-

Ärzte gegen Tierversuche e.V. (16.05.2019; 17:34 Uhr)
keineantwort@aerzte-gegen-tier…

**********

Wunsiedel: Polizei beschlagnahmt 320 Tiere – VIER PFOTEN fordert Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Heimtiere

VIER PFOTEN – Pressemitteilung vom 16.05.2019

Wunsiedel/Hamburg, 16. Mai 2019 – In der Oberpfalz wurde ein belgischer Transporter von der Polizei gestoppt. Der Fahrer wollte von Ungarn über Deutschland nach Antwerpen fahren. Bei der Kontrolle entdeckten die Beamten unter anderem 250 Zierfinken, Weißwedelhirsche und 23 Hundewelpen verschiedener Rassen. In Kisten verstaut, hatten die Tiere weder Futter noch Wasser. Alle Tiere wurden beschlagnahmt und in örtlichen Tierheimen untergebracht. Dieser Fall zeigt einmal mehr, dass das unseriöse Geschäft mit Tieren ein internationales Problem ist und nicht in den EU-Mitgliedsstaaten einzeln gelöst werden kann. VIER PFOTEN fordert daher ein europaweit kompatibles System zur Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für alle Heimtiere, um eine lückenlose Rückverfolgbarkeit der Tiere und Halter zu gewährleisten.

„Die jüngsten der beschlagnahmten Welpen sind erst vier Wochen alt und damit viel zu jung, um überhaupt von der Mutter getrennt zu werden. Sie sind nicht geimpft und müssen vorerst in Quarantäne bleiben. Wie so viele andere Hundebabys stammen vermutlich auch sie aus sogenannten Vermehrerstationen. So etwas hinterlässt physische und psychische Schäden bei den kleinen Welpen, die manche nie überwinden können. Die Käufer ahnen nichts von den Qualen, die die Hunde bereits erleiden mussten. Um dieses System nicht unbewusst zu unterstützen, sollten Interessierte grundsätzlich zuerst im Tierheim nach einem vierbeinigen Freund schauen – hier warten viele Hunde auf ein neues Zuhause“, sagt Daniela Schneider, Kampagnenverantwortliche für Heimtiere bei VIER PFOTEN Deutschland.

Augen auf beim Welpenkauf

Wer mit dubiosen Welpenhändlern in Kontakt kommt oder verdächtige Beobachtungen macht, kann sich über die Seite www.stoppuppytraders.org bei VIER PFOTEN melden. Dort finden sich auch Informationen für einen verantwortungsvollen Welpenkauf.

Eine vollständige Rückverfolgbarkeit von Heimtieren ist möglich und machbar. VIER PFOTEN hat dazu ein Lösungsmodell entwickelt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.vier-pfoten.de/kampagnen-t…

Warum die Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht im Kampf gegen den grausamen Welpenhandel notwendig und einfach umzusetzen ist, erfahren Sie unter: www.vier-pfoten.de/kampagnen-t…

Foto
Das Foto darf kostenfrei verwendet werden. Sie dürfen nur für die Berichterstattung über VIER PFOTEN genutzt werden. Für diese Berichterstattung wird eine einfache (nicht-ausschließliche, nicht übertragbare) und nicht abtretbare Lizenz gewährt. Eine künftige Wiederverwendung des Fotos ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von VIER PFOTEN gestattet.

Foto: © VIER PFOTEN | Uschi Lang

Es kommt österreichisches Recht ohne seine Verweisnormen zur Anwendung, Gerichtsstand ist Wien.

—–

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist eine internationale Tierschutzorganisation, die weltweit Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Dieses Jahr feiert VIER PFOTEN 25-jähriges Jubiläum in Deutschland. Die 1988 von Helmut Dungler in Wien gegründete Organisation hat Büros in 15 Ländern. Das Ziel von VIER PFOTEN ist es, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen, zum Beispiel Streunerhunde und -katzen sowie Nutz-, Wild- und Heimtiere aus nicht artgemäßer Haltung. In Deutschland betreibt die Tierschutzstiftung aktuell die Tier- und Artenschutzstation TIERART in Maßweiler sowie den BÄRENWALD in Müritz. www.vier-pfoten.de/

—–

www.facebook.com/4PFOTEN/

www.instagram.com/four_paws_in…
www.youtube.com/user/4PFOTEN
www.snapchat.com/add/fourpawsi…

—–

Wussten Sie, dass…

… VIER PFOTEN sich gegen den anonymen Tierhandel auf Ebay Kleinanzeigen engagiert?
… VIER PFOTEN eine Modelllösung für eine EU weite Regulierung des Online-Tierhandels erarbeitet hat?
… VIER PFOTEN Aufklärungs- und Bildungsarbeit sowie nachhaltige Kampagnen und Lobbyarbeit betreibt?

PRESSEKONTAKT:

Dr. Bianca Klement
Presse Deutschland
Tel.: 040-399249-66
presse-d@vier-pfoten.org
VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

INTERVIEWPARTNER:

Daniela Schneider
Kampagnenverantwortliche
für Heimtiere bei
VIER PFOTEN Deutschland

———-

Bianca Klement (16.05.2019; 14:24 Uhr)
presse-d@vier-pfoten.org

**********

Schlachthöfe machen Fortschritte

von Redaktion fleischwirtschaft.de
Quelle: fleischwirtschaft.de; AgE

fleischwirtschaft.de – HANNOVER – Die niedersächsische Landesregierung verfolgt verschiedene Initiativen, um den Tierschutz in Schlachthöfen zu verbessern und will dabei auch bestehende Gesetzeslücken schließen. Das geht aus einer Antwort des zuständigen Landwirtschaftsministeriums auf eine entsprechende Anfrage von FDP-Abgeordneten im Landtag hervor.

So soll unter anderem sichergestellt werden, dass ausschließlich technisch wirksame Betäubungsgeräte zum Einsatz kommen und die Einhaltung einer Mindestdauer von drei Minuten zwischen dem Entblutungsschnitt und weiteren Schlachtarbeiten erfolgt. Zudem sollen eine Kameraüberwachung Pflicht sowie Bußgeld- und Strafvorschriften im Bereich Tiertransport und -schlachtung so angepasst werden, dass eine ausreichende Abschreckungswirkung erzielt wird. …

fleischwirtschaft.de – 16.05.2019
www.fleischwirtschaft.de/polit…

**********

Tierschutz kritisiert Verordnungsänderung

(sda)

PELZ – Der Schweizer Tierschutz (STS) kritisiert die geplanten Änderungen der Pelzdeklarationsverordnung. Sie würden die Deklarationspflicht massiv verwässern, heißt es in einer STS-Mitteilung vom Donnerstag.

Mit der vorgeschlagenen Änderung der Verordnung über die Deklaration von Pelzen und Pelzprodukten habe das Eidgenössische Departement des Innern eine Präzisierung einzelner Bestimmungen in Aussicht gestellt. Zur Diskussion stehe aber im Gegenteil eine Aufweichung der bisherigen Deklarationspflicht. …

Bote der Urschweiz – 16.05.2019; 10:33 Uhr
www.bote.ch/nachrichten/schwei…

**********

Keine Fünf-Prozent-Hürde bei Europawahl 2019: Kurze Tierschutzanalyse der Wahlprogramme

Viele Tierfreunde fiebern der Europawahl am 26. Mai 2019 entgegen, denn hier gibt es keine Fünf-Prozent-Hürde. So erhofft sich die Tierschutzpartei (Partei Mensch Umwelt Tierschutz) zwei bis drei Sitze im Europaparlament. Auch andere tierfreundliche Parteien wie die ÖDP und weitere teils neue Parteien, die hauptsächlich Tierschutz und Tierrechte auf der Agenda haben, bemühen sich um Mandate.

Insgesamt stehen 41 Parteien ( www.bpb.de/politik/wahlen/wer-… ) zur Wahl. Wir haben uns die Wahlprogramme der etablierten Parteien im Hinblick auf tierschutzrelevante Aussagen angesehen und kurz zusammengefasst: …

PETA Deutschland e.V. (Pressemitteilung) (Blog) – 16.05.2019
www.peta.de/europawahl-2019

**********

Ab ins Wasser // VIER PFOTEN gibt Tipps für ein hundefreundliches Badevergnügen

VIER PFOTEN – Pressemitteilung vom 16.05.2019

Hamburg, 16. 05. 2019 – Die meisten Hunde lieben es, sich bei warmen Temperaturen im kühlen Nass zu erfrischen. Doch der Badespaß ist nicht ganz ungefährlich. „Hunde sind nicht in der Lage, Gefahren einzuschätzen. Strömungen können einen Hund vom Ufer wegtreiben. Bei hoher Außentemperatur und sehr kaltem Wasser können Herz-Kreislauf-Probleme und Muskelkrämpfe auftreten. Hundebesitzer sollten ihren Vierbeiner beim Baden immer im Auge behalten“, erklärt Sarah Ross, Heimtierexpertin bei VIER PFOTEN, und gibt Tipps, worauf man achten muss.

Hunde können ihre Körpertemperatur nicht wie wir Menschen über Schwitzen ausgleichen, sondern tun dies hauptsächlich über das Hecheln. Ein Ausflug zum Badesee kann daher eine angenehme Abkühlung für das Tier sein. Für die Sicherheit des Hundes ist es entscheidend, dass der Halter Kondition und Charakter des Hundes kennt.

Grenzen setzen
Hunde sind nicht in der Lage, Grenzen zu setzen und können sich bis zur Erschöpfung verausgaben. „Hundebesitzer sollten ihren Vierbeiner genau kennen und einschätzen können, wann eine Pause einlegt werden muss. Wenn der Hund aus dem Wasser kommt, sollte er nicht zu angestrengt atmen“, so Sarah Ross.

Nicht jeder ist ein guter Schwimmer
Für Rassen wie Bulldoggen oder Dackel, die wegen ihres Körperbaus nicht gut schwimmen können, bieten Schwimmwesten eine gute Unterstützung. „Wenn ein Hund im Wasser keine Grenzen kennt, sollte man das Tier zusätzlich mit einer Schleppleine sichern. Niemals sollte man einen Hund zum Schwimmen zwingen“, empfiehlt die Expertin.

Erfolg muss sein
Wasserspielzeug, das an der Oberfläche treibt und für den Hund gut sichtbar ist, kann den Hund zum Schwimmen motivieren. „Auf weite Entfernung kann der Hund das Spielzeug aus den Augen verlieren, fängt an, panisch danach zu suchen und verliert an Kräften. Hundebesitzer sollten den Gegenstand nicht zu weit, sondern in erreichbare Nähe werfen, damit das Tier ein Erfolgserlebnis hat“, so Ross.

Nach dem Bad
Um Entzündungen vorzubeugen, müssen die Ohren des Hundes nach dem Baden gut getrocknet und gereinigt werden. Bei kühleren Temperaturen empfiehlt es sich, den Hund nach dem Bad abzutrocknen; dies gilt besonders für Tiere mit Unterfell, um Hautreizungen und Verfilzungen zu vermeiden. Trotz Wasserkontakt sollte nach einem Bad immer genügend Trinkwasser bereitstehen. „Besonders Tiere, die im salzhaltigen Meer baden, dürfen auf keinen Fall Salzwasser zu sich nehmen, weil dies zu Magen- und Darmbeschwerden führen kann“, so Sarah Ross, Heimtierexpertin bei VIER PFOTEN.
VIER PFOTEN bittet bei der Wahl der Badestelle um Rücksicht. Wasservögel haben ihre Nistplätze oft am Ufer oder schwimmen mit ihren Küken übers Wasser. Auch die Laichplätze von Fischen und Amphibien sollten umgangen werden, damit die Natur nicht zu Schaden kommt.

Weitere Heimtier-Ratgeber finden Sie unter:
www.vier-pfoten.de/unseregesch…

Fotos dürfen kostenfrei verwendet werden. Sie dürfen nur für die Berichterstattung über diese Pressemitteilung genutzt werden. Für diese Berichterstattung wird eine einfache (nicht-ausschließliche, nicht übertragbare) und nicht abtretbare Lizenz gewährt. Eine künftige Wiederverwendung der Fotos ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von VIER PFOTEN gestattet.

Fotos:© TIERFOTOAGENTUR Ramona Richter

Es kommt österreichisches Recht ohne seine Verweisnormen zur Anwendung, Gerichtsstand ist Wien.

—–

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist eine internationale Tierschutzorganisation, die weltweit Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Dieses Jahr feiert VIER PFOTEN 25-jähriges Jubiläum in Deutschland. Die 1988 von Helmut Dungler in Wien gegründete Organisation hat Büros in 15 Ländern. Das Ziel von VIER PFOTEN ist es, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen, zum Beispiel Streunerhunde und -katzen sowie Nutz-, Wild- und Heimtiere aus nicht artgemäßer Haltung. In Deutschland betreibt die Tierschutzstiftung aktuell die Tier- und Artenschutzstation TIERART in Maßweiler sowie den BÄRENWALD in Müritz. www.vier-pfoten.de

—–

www.facebook.com/4PFOTEN/

www.instagram.com/four_paws_in…
www.youtube.com/user/4PFOTEN
www.snapchat.com/add/fourpawsi…

—–

Wussten Sie, dass …

… die VIER PFOTEN Experten über ein großes Portfolio an Ratgebern für Heimtierhalter verfügen?
… VIER PFOTEN sich seit Jahren gegen den illegalen Welpenhandel stark macht?
… VIER PFOTEN Deutschland in 2019 ganze 25 Jahre in Deutschland aktiv ist?

—–

PRESSEKONTAKT:

Susanne von Pölnitz
www.vier-pfoten.de/ueber-uns/p…
Pressesprecherin

Tel.: 040-399249-72
presse-d@vier-pfoten.org
VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

INTERVIEWPARTNER:

Sarah Ross
www.vier-pfoten.de/ueber-uns/p…
Heimtierexpertin
VIER PFOTEN

———-

Susanne von Pölnitz (16.05.2019; 09:06 Uhr)
presse-d@vier-pfoten.org

**********

Kükenschreddern rechnet sich (Video)

Von Jurik Caspar Iser und Sven Stockrahm
Quelle: ZEIT ONLINE, afp

Sie setzen kaum Fleisch an und legen keine Eier: Ist das Grund genug, millionenfach männliche Küken zu töten? Darüber entscheidet das Bundesverwaltungsgericht.

Ca. 45.000.000 männliche Küken werden jedes Jahr in Deutschland getötet. (Stand: 2017)

Tierquälerei, aber wirtschaftlich vernünftig? Weil sich ihre Aufzucht nicht rechnet, werden jährlich Millionen männliche Küken direkt nach dem Schlüpfen getötet ( www.zeit.de/wissen/umwelt/2018… ). Das Bundesland Nordrhein-Westfalen wollte dies bereits vor Jahren beenden und untersagte die fragwürdige Praxis. Mehrere Brütereien klagten jedoch und setzten sich vor dem Oberverwaltungsgericht Münster durch. An diesem Donnerstag muss nun das Bundesverwaltungsgericht entscheiden ( www.bverwg.de/suche?q=K%C3%BCk… ), ob das Töten von Küken mit dem Tierschutzgesetz vereinbar ist. Wir klären die wichtigsten Fragen. …

ZEIT ONLINE – 16.05.2019; 05:38 Uhr
www.zeit.de/wissen/2019-05/tie…

Siehe auch:

Interview: Wirtschaftsinteressen vor Tierschutz?
www.inforadio.de/programm/sche…

**********

Unfassbare Tierquälereien in Serbien! Urlaub in Serbien?

Präsident Serbien, Aleksandar Vucic: predstavkegradjana@predsednik….
Premierministerin Serbien, Ana BrnabiÄ: predsednikvlade@gov.rs

Serbische Botschaft in Wien: consulate.vienna@mfa.rs
Serbische Botschaft in Berlin: info@botschaft-serbien.de
Serbische Botschaft in Bern: info@ambasadasrbije.ch

Ministerium Veterinär (Uprava za veterinu, v.d. direktora: Emina Milakara) e-mail: vetuprava@minpolj.gov.rs
KABINET DIREKTORA: Snežana EremiÄ
Gerichtshof Novi Sad, Staatsanwaltschaftskammer (Osnovno javno tuzilastvo): ojtns@eunet.rs

Landwirtschaftsministerium (Ministarstvo Poljoprivrede), Minister Branislav NedimoviÄ: office@minpolj.gov.rs
Staatsanwalt (RepubliÄki Javni tužilac), Mr. Zagorka Dolovac: kabinetrjt@rjt.gov.rs

Landkreis der Jung-Jäger: Precednik Opštine Žabalj – Sozabalj@eunet.rs
Gemeinde der Jäger: Mesna zajednica Djurdjevo – email: mzdjurdjevo@gmail.com

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Entsetzen haben wir den Bericht über die unfassbaren Tierquälereien in Serbien auf der Website www.respektiere.at/ gelesen.

Bitte lesen Sie diesen Bericht ebenfalls und beweisen Sie den Bürgern Europas durch Ihr rasches Handeln, dass solche barbarischen Zustände und ein so grausamer Umgang mit hilf- und wehrlosen Tieren auch in Serbien der Vergangenheit angehört, angehören muss!

Bitte weisen Sie die zuständigen Behörden Ihres Landes unverzüglich an, die bereits bestehenden Gesetze in Serbien zum Schutz und Wohlergehen der Tiere nun auch endlich konsequent anzuwenden.

Eine humane und fortschrittliche Gesellschaft zeichnet sich doch gerade dadurch aus, dass sie die Schwächsten schützt und unterstützt, seien es Menschen oder Tiere.

Ein respektvoller Umgang mit Tieren führt in der Folge auch zu einem insgesamt respektvolleren und friedlicheren Umgang miteinander. Glauben Sie nicht auch, dass gerade Serbien für Mensch und Tier ein besserer Ort zum Leben sein könnte, wenn alle mehr Respekt im Umgang miteinander zeigen würden? Zudem würde dies Ihr schönes Land auch für Urlauber wesentlich attraktiver machen, denn gebildete und tierliebe Menschen unterstützen keine Tierquälereien.

Wir vertrauen darauf, dass Sie nicht einfach untätig bleiben, zum Wohl der Tiere, der Menschen, der Tourismusbranche und Ihres ganzen Landes.

Mit tierfreundlichen Grüßen,

Martina & Shawn Patterson, 53909 Zülpich, Deutschland

———-

Martina Patterson (15.05.2019; 19:48 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

**********

Schreibe eine E-Mail an Angela Merkel: 1.000.000 Arten sind in Gefahr

Our Fish – Newsletter vom 15.05.2019

#ÜberfischungStoppen

Hallo Martina,

über 1.000.000 Arten sind vom Aussterben bedroht.

Das ist mehr als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit. Wirst du Handeln, um unsere Ozeane und Meeresbewohner zu retten?

Gerade wurde ein bedenklicher Bericht von der UN herausgegeben, der das enorme Ausmaß der Zerstörung beschreibt, dass unseren Planeten durch übertriebene Ausbeutung und Vernachlässigung von Land und Wasser ereilt.

Die Notwendigkeit, gefährliche Überfischung zu stoppen, war niemals größer, dennoch weigern sich unsere Politiker, den Wissenschaftlern rund um den Globus zuzuhören. Wenn wir jetzt nichts ändern, könnte es bald zu spät sein, viele Arten und das Ökosystem in dem sie leben, zu retten.

Die Grundlage, die das Leben auf der Erde ermöglicht – unseres eingeschlossen! – wird ausradiert. Das ist eine Krise von globalem Ausmaß. Und diese Krise braucht eine radikale Antwort. Nach Einschätzung der UN ist die einzige Chance, eine Katastrophe jetzt noch abzuwenden, ein radikaler Wandel auf allen Ebenen.

Wirst du eine E-Mail an Kanzlerin Angela Merkel schreiben und sie dazu aufrufen, sich gegen die destruktive Fischerei zu stellen, die die Zukunft unserer Meere in Gefahr bringt?

E-MAIL ANGELA MERKEL:
save.our.fish/de/node/117?utm_…

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
mailchi.mp/0d5485a9b02d/schrei…

—–

Gesendet: Mittwoch, 15. Mai 2019 um 14:54 Uhr
Von: “Our Fish” takeaction@our.fish
An: “Martina Patterson” pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Schreibe eine E-Mail an Angela Merkel: 1.000.000 Arten sind in Gefahr

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (15.05.2019; 18:54 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

**********

Tragen Sie sich diesen Termin in Ihren Kalender ein!

BUND e.V. – Newsletter vom 15.05.2019

Liebe Frau Patterson,

gehen Sie wählen, es geht um nichts weniger als die Zukunft Europas ( www.bund.net/europawahl-2019/ )! Wir brauchen am 26. Mai die Stimmen all derer, die sich um die Umwelt sorgen. Denn diejenigen, die die Klimakrise leugnen, die destruktiven Skeptiker*innen, die ewigen “Das-schadet-aber-der-Wirtschaft-Beschwörer*innen”, sie könnten in dieser Wahl Sitze dazugewinnen.

Das wäre fatal, denn das Europäische Parlament hat es in der Hand, Europas Politik zu verbessern: bei der Energie, der Landwirtschaft, unserer Mobilität … Die EU verfügt pro Jahr über ein Budget von hunderten Milliarden Euro – in den richtigen Händen kann dieses Geld den Aufbruch in ein nachhaltiges Europa bedeuten (schon jetzt hat die Umweltpolitik viel Gewicht). In den falschen kann es den Trend stärken, die Klimakrise und das Artensterben zu verschärfen, Verbände zu schwächen, öffentliche Proteste zu verhindern, Klagerechte vor Gericht zu beschneiden etc.

Am 19.5. rufen wir zusammen mit vielen anderen zu der Demo “Ein Europa für alle” ( www.bund.net/service/termine/d… ) auf, die in sieben deutschen Städten stattfindet. Vielleicht sehen wir uns dort?

Weitere Themen, die dem BUND am Herzen liegen, finden Sie in unserem Newsletter.

Ihr BUND-Online-Team

Weitere Themen:

• Wir stoppen das Sterben
• Auwald wächst weiter
• 18. Geburtstag von Fahrziel Natur
• Europas Energiewende in Bürgerhand
• Raus aus der Kohle: So geht’s!
• Durch den Sommer mit der BUNDjugend
• Gutes tun – spielend leicht
• 30 Jahre Grünes Band erleben

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
newsletter.bund.net/ov?mailing…

—–

Gesendet: Mittwoch, 15. Mai 2019 um 17:07 Uhr
Von: “BUND e.V.” newsletter@bund.net
An: pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Tragen Sie sich diesen Termin in Ihren Kalender ein!

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (15.05.2019; 18:35 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

**********

Siehe auch:

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan
www.tierrechte-kaplan.org/

AKT – AKTION KONSEQUENTER TIERSCHUTZ (Peter H. Arras):
www.akt-mitweltethik.de/

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 16.05.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here