PRESSESPIEGEL (14.06.2018)

0
24

Ihr Haustier macht Sie krank? Welche Krankheiten am häufigsten übertragen werden

Darminfektion, Wurmbefall, Salmonellose

FOCUS-Online-Expertin Anne Christine Schleicher

Haustiere können nicht nur Zecken, sondern auch andere Krankheiten in die Wohnung schleppen – und auf ihre Besitzer übertragen. Eine Tierärztin erklärt, welche Krankheiten besonders häufig von Haustieren auf den Menschen übergehen, wie sie die Erkrankungen erkennen und was sie dagegen tun können. …

FOCUS Online – 14.06.2018; 17:40 Uhr
www.focus.de/gesundheit/expert…

**********

Kleiner Fuchs bringt großen Ärger

Von Torsten Richter-Zippack

Peickwitz/Kleinkoschen – Ein bei Peickwitz gefundener Jungfuchs sorgt für Wirbel. Eine Jägerin päppelt das kranke Tier auf, um es für die Jagd auszubilden. Doch Tierschützer protestieren. …

Lausitzer Rundschau – 14.06.2018; 14:57 Uhr
www.lr-online.de/lausitz/senft…

**********

Hunde im Büro: Versicherungsschutz prüfen / R+V-Infocenter: Schäden sind nicht automatisch versichert

R+V Infocenter
www.presseportal.de/nr/63400

Wiesbaden (ots) – Hundesitter oder Gassigeher: Wer passt während der Arbeitszeit auf Bello auf? Für Arbeitnehmer ist es praktisch, wenn sie ihren Vierbeiner mit ins Büro nehmen dürfen. Doch Schäden, die das Tier dort anrichtet, sind nicht automatisch versichert, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

Hunde brauchen eigene Haftpflichtversicherung …

Presseportal.de – 14.06.2018; 14:10 Uhr
www.presseportal.de/pm/63400/3…

**********

Listenhund: Kampfmaschine oder bester Freund?

Artikel von Redaktion

Listenhunde sind Hunde, die aufgrund ihrer Rasse als gefährlich eingestuft werden. Welche Hunde in Bayern auf der Liste stehen, was Halter beachten müssen und ob die Behauptung, dass mache Hunderassen potenziell gefährlicher sind, gerechtfertigt ist, erfahren Sie hier. …

inFranken.de – 14.06.2018
www.infranken.de/ratgeber/list…

**********

Otte-Kinast fordert Herkunftskennzeichnung für Fleisch

Stefanie Awater-Esper

Die niedersächsische Landwirtschaftsministerin ( www.topagrar.com/themen/Landwi… ) Barbara Otte-Kinast will sich für eine EU-weite Herkunftskennzeichnung ( www.topagrar.com/themen/Herkun… ) für verarbeitete Fleischprodukte einsetzen. Ende der Woche diskutieren die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken über das Thema. Beratungsbedarf gibt es auch zur wieder aufgeflammten Fipronil-Krise ( www.topagrar.com/themen/Fipron… ). …

top agrar online – 14.06.2018
www.topagrar.com/news/Home-top…

**********

Konfliktthema: Aktionsplan für Wölfe statt „Panikmache“

von NÖN Redaktion

Schutz oder Abschuss? WWF-Organisation legt vor Treffen der Landesagrarrefenten Forderungskatalog vor. Jäger- und Bauernvertreter würden „Stimmung gegen den Wolf“ machen.

„Weitere Wolfsrudel werden sich in Österreich ansiedeln“, prophezeit Christian Pichler. Der Wolfs-Experte bei der WWF-Organisation rechnet mit dieser Entwicklung, weil zuletzt von Agrarministerin Elisabeth Köstinger und seitens der EU der Schutzstatus für den Wolf in Europa klargestellt worden sei. Derzeit gebe es jedoch statt Lösungen in Österreich „eher Panikmache“.

Deswegen legte der WWF am Donnerstag in Wien einen 5-Punkte-Aktionsplan vor, um das Reißen von Schafen und damit Abschüsse von Wölfen zu vermeiden. Die Präsentation erfolgte bewusst einen Tag vor der Sitzung der Agrarlandesräte am morgigen Freitag im burgenländischen Stegersbach. …

BVZ.at – 14.06.2018; 10:58 Uhr
www.bvz.at/burgenland/chronik-…

Siehe auch:

WWF will “konstruktiven Neuanfang” und Gipfel zum Thema Wolf
www.boerse-express.com/news/ar…

Nach Wolf-Attacken: Comeback der Schafhirten?
www.kleinezeitung.at/oesterrei…

**********

Diabetikerwarnhund: Labrador passt auf jungen Diabetiker auf

Von RND/dpa

Diabetikerhund Zuma ist fünf Monate alt und erfüllt schon eine wichtige Aufgabe. Der Labrador passt auf den fünfjährigen Jesse auf, der Diabetes hat. Sinken Jesses Blutzuckerwerte, soll Zuma Jesses Eltern warnen. …

Schaumburger Nachrichten – 14.06.2018; 10:31 Uhr
www.sn-online.de/Nachrichten/D…

**********

Chinese versucht lebendigen Hund zu kochen – doch der kann sich retten (Video)

Verstörende Bilder

Ein Chinese möchte einen Hund in kochendem Wasser ertränken. Doch der Vierbeiner springt aus dem Eimer und ergreift noch rechtzeitig die Flucht. Für diese Männer offensichtlich kein ungewöhnliches Szenario. Im Hintergrund hört man ein lautes Lachen. …

FOCUS Online – 14.06.2018; 10:17 Uhr
www.focus.de/wissen/verstoeren…

**********

Brieftauben – Wettflüge: Tierschützer zeigen Essener Taubenzüchter an

Gerd Niewerth

Essen – Strafanzeige von PETA gegen Veranstalter des Brieftaubenflugs Ruhr.2017. Organisation behauptet: „Verlustraten lagen zwischen 39 und 88 Prozent“.

Die Brieftaube gehört zum Ruhrgebiet wie Kohle und Stahl, wie die Trinkhalle und der Schrebergarten. Das Kulturministerium in Düsseldorf hat sogar empfohlen, das Brieftaubenwesen in das landesweite Kulturerbe aufzunehmen. Die für ihre radikalen Ansichten gefürchtete Tierrechtsorganisation PETA hingegen hält vom Brieftaubensport ziemlich wenig. Bei der Staatsanwaltschaft Essen hat die Organisation jetzt Strafanzeige gegen die Veranstalter des Brieftaubenflugs „Ruhr.2017“ in Essen und fünf weitere Veranstalter erstattet. …

IKZ News – 13.06.2018; 18:59 Uhr
www.ikz-online.de/staedte/esse…

Siehe auch:

Bei uns in Essen gibt es Streit um Brieftauben
www.radioessen.de/essen/lokaln…

**********

Erste Entwicklungen im Skandal um die Horror-Eier (Video)

Animal Equality – Newsletter vom 13.06.2018

Vor wenigen Tagen haben wir die schockierenden Aufnahmen aus einem extrem großen Eierbetrieb mit Bodenhaltung in Brandenburg veröffentlicht. Angestoßen durch diese Veröffentlichung und unsere Petition ( www.animalequality.de/horror-e… ) gibt es nun erste wichtige Entwicklungen im Fall der Hennenqual in Bodenhaltung!

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter unter:

Erste Entwicklungen im Skandal um die Horror-Eier (Video)

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (13.06.2018; 17:29 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

**********

Tote Ferkel: PETA stellt Strafanzeige

Von Rene Gaffron

Der Unfall eines Viehtransporters am Montag bei Groß Briesen im Landkreis Potsdam-Mittelmark ( www.maz-online.de/Lokales/Poli… ) gibt Fragen auf. 780 Ferkel waren getötet werden. Die Tierschützer fordern Ermittlungen der Staatsanwaltschaft. Und nicht nur das.

Groß Briesen – Die Tierschutz-Organisation PETA hat Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und gegen die Tierschutztransportverordnung bei der Staatsanwaltschaft Potsdam erstattet. Das hat sie am Mittwoch mitgeteilt. …

Märkische Allgemeine Zeitung – 13.06.2018; 16:48 Uhr
www.maz-online.de/Lokales/Pots…

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan
www.tierrechte-kaplan.org/

Siehe auch:
AKT – AKTION KONSEQUENTER TIERSCHUTZ (Peter H. Arras):
www.akt-mitweltethik.de/
www.akt-mitweltethik.de/aktivi…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 14.06.2018
twitter.com/fellbeisser

HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.