PRESSESPIEGEL (10.07.2019)

0
38

Deutsches Fleisch: Bauer vs. Bundestag (Video)

Von dpa

Mit seiner Wutrede über die Speisekarte eines Bundestags-Restaurants hat ein Landwirt aus Sillerup einen kleinen Internet-Hit gelandet. Thomas Andresen vom Hof Barslund beklagt in seinem Video, dass in dem Parlaments-Lokal „nicht ein einziges Stück Fleisch aus Deutschland“ angeboten werde.

Berlin/Sillerup – „Ist den Herren und Damen Bundestagsabgeordneten unser Fleisch nicht gut genug?“ Bei der Internet-Plattform Facebook wurde das Video bis zum Mittwoch mehr als 500.000 Mal abgerufen ( www.facebook.com/2496246983941… ). …

Kieler Nachrichten – 10.07.2019; 16:06 Uhr
www.kn-online.de/Nachrichten/S…

**********

Termineinladung: PETA-ZWEI-Streetteam Konstanz lädt anlässlich des „Animal Pride Days“ zu außergewöhnlicher Kampagne „Eye to Eye“ ein / Samstag, 13. Juli 2019

Kontakt:
Lisa Kienzle, +49 711 860591-536, LisaKi@peta.de

Konstanz / Stuttgart, 10. Juli 2019 – Was wäre, wenn wir die Welt mit den Augen eines Tieres sehen könnten? Die Antwort gibt „Eye to Eye“, eine spektakuläre Kampagne der Tierschutzorganisation PETA. Bei dem technisch aufwendigen Virtual-Reality-Erlebnis haben Teilnehmer die Gelegenheit, gemeinsam mit einem täuschend echt aussehenden digitalen Hasen in seine Welt einzutauchen. Dieser nimmt sie mit zu Orten, an denen Tiere von Menschen ausgebeutet werden. Anlässlich des „Animal Pride Days“ ist das freiwillige PETA-ZWEI-Streetteam Konstanz am Samstag ab 14 Uhr mit dem Sozialexperiment im Palmenhauspark. Vor Ort haben Interessierte die Möglichkeit, „Eye to Eye“ mit Virtual-Reality-Brillen als interaktiven Film zu erleben.

„Viele Menschen sehen hinter einem Stück Fleisch nicht das eigens hierfür getötete Schwein, hinter dem Putzmittel nicht die im Labor gequälten Kaninchen und hinter den Darbietungen von Tieren im Zirkus nicht den Zwang und die Gewalt, die dafür angewendet wurden“, so Alina Langenhorst, Streetteam-Betreuerin bei PETA. „‚Eye to Eye‘ zeigt das tagtägliche Leid dieser sensiblen Lebewesen aus einer ganz neuen Perspektive. Wir hoffen, dass die Teilnehmer die Welt anschließend mit anderen Augen sehen und künftig selbst immer häufiger zu einem Sprachrohr für die Tiere werden.“ …

PETA Deutschland e.V. (Pressemitteilung) (Blog) – 10.07.2019
www.peta.de/termineinladung-pe…

**********

Heilbronn: Reißzwecken und gefährliche Köder ausgelegt – PETA bietet jeweils 500 Euro Belohnung für Hinweise

Kontakt:
Lisa Kienzle, +49 711 860591-536, LisaKi@peta.de

Heilbronn / Stuttgart, 10. Juli 2019 – Tierquäler gesucht: Einer Polizeimeldung ( www.presseportal.de/blaulicht/… ) zufolge verstreute ein Unbekannter auf dem Fußweg am Deinenbach zwischen der Parkstraße und der TSG-Sportanlage in Heilbronn-Sontheim eine größere Anzahl von Reißnägeln. Die Strecke ist als Hundeausführbereich bekannt. Die Polizei geht daher von einem gezielten Anschlag auf die dort spazieren geführten Vierbeiner aus. Der Polizeiposten Heilbronn-Sontheim nimmt unter der Telefonnummer 07131-253093 Zeugenhinweise entgegen. Bereits am vergangenen Wochenende ( www.presseportal.de/blaulicht/… ) fand eine Anwohnerin auf einer Grünfläche in der Güglinger Straße in Heilbronn-Böckingen mehrere mit Nadeln gespickte Wurststücke. In diesem Fall nimmt das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen unter der Telefonnummer 07131-204060 Zeugenhinweise entgegen.

PETA setzt Belohnung aus
Um die Suche nach den Tierquälern zu unterstützen, setzt PETA nun eine Belohnung in Höhe von jeweils 500 Euro für Hinweise, die zu ihrer Verurteilung führen, aus. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden und können sich telefonisch unter 01520-7373341 oder per E-Mail ( mailto:whistleblower@peta.de ) bei der Tierschutzorganisation melden – auch anonym. …

PETA Deutschland e.V. (Pressemitteilung) (Blog) – 10.07.2019
www.peta.de/heilbronn-reisszwe…

**********

Getötetes Rehkitz: Tierschützer von PETA stellen Strafanzeige

en

Klingen der Mähmaschine hatten das Jungtier in Neunkirchen lebensgefährlich verletzt.

NEUNKIRCHEN AM BRAND – Für das Rehkitz kam jede Hilfe zu spät, als es auf einem Feld in Neunkirchen von den scharfen Klingen der Mähmaschine erwischt wurde. Es starb. Die Tierschutzorganisation PETA hat nun Strafanzeige erstattet.

Während einer Mahd in Neunkirchen hatte ein Rehkitz keine Chance gegen die scharfen Klingen der Mähmaschine. Das Jungtier wurde überfahren und so schwer verletzt, dass es getötet werden musste ( www.nordbayern.de/region/erlan… ). …

Nordbayern.de – 10.07.2019
www.nordbayern.de/region/erlan…

**********

Termineinladung: „Fleisch ist giftig für die Welt“ – PETA-ZWEI-Streetteam Ostfriesland informiert am 13. Juli in Aurich über Klimakiller Nummer eins und ruft zu veganer Ernährung auf

Kontakt:
Lisa Kienzle, +49 711 860591-536, LisaKi@peta.de

Aurich / Stuttgart, 10. Juli 2019 – Klimaschutz beginnt auf dem Teller: In gelben Schutzanzügen und mit Handschuhen und Gasmasken ausgestattet demonstriert das freiwillige PETA-ZWEI-Streetteam Ostfriesland am Samstag ab 10 Uhr in der Burgstraße in Aurich. Unter dem Motto „Fleisch ist giftig für die Welt“ machen die Tierfreunde darauf aufmerksam, dass die Produktion von Fleisch, Milch, Käse und Eiern die größten Umweltprobleme unserer Zeit verursacht. Mit der Aktion appelliert das Streetteam an alle Menschen, sich den Tieren und der Umwelt zuliebe vegan zu ernähren.

„Wir müssen aufhören, Ressourcen zu verschwenden, die Umwelt zu zerstören, Nahrungsmittel ungleich zu verteilen und Tiere zu töten. Um den fatalen Folgen des Klimawandels entgegenzuwirken, ist jeder Einzelne gefragt, das eigene Essverhalten zu überdenken – nur eine vegane Ernährung kann Menschen, Tiere und Umwelt effektiv schützen“, so Alexandra Schu, Leiterin des PETA-ZWEI-Streetteams Ostfriesland. …

PETA Deutschland e.V. (Pressemitteilung) (Blog) – 10.07.2019
www.peta.de/termineinladung-fl…

**********

Nach Tierquälerei-Vorwurf – Carmen Geiss über PETA: “Ich scheiß drauf, was die sagen” (Video)

AZ

Geht die Millionärsfamilie Geiss etwa verantwortungslos mit ihrem Hund ( www.abendzeitung-muenchen.de/t… ) Dex um? Die Tierschutzorganisation PETA ( www.abendzeitung-muenchen.de/t… ) rät den Geissens zum Hundeführerschein. Was ist vorgefallen? Und wie reagiert Carmen Geiss ( www.abendzeitung-muenchen.de/t… )?

Carmen Geiss teilte auf Instagram ein Video, das Familienhund Dex und Tochter Shania zeigt. Die TV-Blondine schreibt dazu: “Es ist so süß, wenn Shania oder Davina mit Dex und Maddox spielen!” Doch PETA ist ganz und gar nicht entzückt. …

Abendzeitung – 10.07.2019; 10:19 Uhr
www.abendzeitung-muenchen.de/i…

**********

Radikale Grillparty: Tierschutzorganisation PETA plant nächste Schock-Aktion

lw, t-online.de
Verwendete Quellen: Pressemitteilung von PETA
www.peta.de/termineinladung-hu…

Hund statt Fisch essen? Die Tierschutzorganisation PETA findet, dass es keinen Unterschied macht, welches Tier man grillt – kein Lebewesen gehöre aufs Rost. Und tourt mit einer radikalen Aktion durch das Land.

Zur Eröffnung des Hamburger Fischmarkts in Stuttgart möchte die Tierschutzorganisation PETA für vegane Lebensweise werben – mit einer besonders aufsehenerregenden Aktion. Dafür legen die Teilnehmer eine Hundeattrappe auf einen Grill. Darunter der Satz: “Wenn Sie keinen Hund essen würden, warum dann ein Schwein?”. So wolle PETA darauf aufmerksam machen, dass Nutztiere wie Fische, Schweine, Hühner und Kühe genauso wenig auf das Rost gehören wie Hunde oder Katzen. Das erklärte die Organisation in einer Pressemitteilung. …

t-online.de – 10.07.2019; 09:29 Uhr
www.t-online.de/nachrichten/pa…

**********

Nachrichten der IG Wild beim Wild

IG Wild beim Wild – Newsletter vom 10.07.2019

INHALT:

– Großer Lauschangriff zum Schutz der Fledermäuse
– Keine Massentierhaltung in der Schweiz!
– PETA fordert Nudelhersteller mit Petition auf, zu einer eifreien Produktion zu wechseln
– Initiative «Stopp dem Tierleid» mit über 11.000 Unterschriften eingereicht
– Polarfüchsin wandert von Norwegen nach Kanada
– Abfallprodukt der Milchproduktion
– Paarungsverhalten afrikanischer Elefanten
– Sahara-Hitze da – heimische Wildtiere bleiben cool
– Bis zu fünf Gramm Mikroplastik wöchentlich
– Vom Matriarchat zum Patriarchat
– Was Hasen Bauchweh macht
– Die Ursprünge und historische Geschichte moderner Pferde
– Marder machen Jagd auf Kabel und Schläuche
– Fakten statt Jägerlatein über Waschbären
– Schweizer Motion will Importverbot für Jagdtrophäen
– FAKTEN STATT JÄGERLATEIN
– Mitarbeit
– Jäger Radar

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
wildbeimwild.com/?mailpoet_rou…

———-

Wild beim Wild (10.07.2019; 08:09 Uhr)
info@wildbeimwild.com

**********

Nach Tierquälereivorwürfen in Bad Grönenbach: Landrat wehrt sich gegen Vorwürfe

Autor: Helmut Kustermann

Die Vorwürfe der Tierquälerei in Bad Grönenbach ( www.all-in.de/bad-groenenbach/… ) würden „kein gutes Licht auf die Schlagkraft“ des Unterallgäuer Veterinäramtes werfen, moniert der Vertreter der „Soko Tierschutz“ Friedrich Müllen. Dies weist Landrat Hans-Joachim Weirather entschieden zurück ( www.all-in.de/bad-groenenbach/… ): Gegen Aussagen, Mitarbeiter des Landratsamtes würden vor Kontrollbesuchen gezielte Vorwarnungen herausgeben, werde er „mit allen mir zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln vorgehen“, heißt es in einer am Dienstagabend verschickten Pressemitteilung. …

all-in.de – Das Allgäu Online! – 10.07.2019; 06:12 Uhr
www.all-in.de/bad-groenenbach/…

Siehe auch:

Recherchen des Tierrechtsverein “Soko Tierschutz”: Missstände bei Allgäuer Milchbetrieb
www.kreisbote.de/lokales/kempt…

**********

Warum es Männern schwerer fällt, auf Fleisch zu verzichten

Von Daniel Killy/RND

Die Zeiten, in denen Männer auf Jagd gehen mussten, um das Überleben der Sippe zu sichern, sind vorbei. Dennoch essen Männer doppelt so viel Fleisch wie Frauen. Woran liegt das und wie lässt sich der Fleischkonsum insgesamt begrenzen? Der Moraltheologe Michael Rosenberger hat Antworten.

Hannover – Der Moraltheologe und römisch-katholische Priester Professor Michael Rosenberger (57) beschäftigt sich seit 25 Jahren mit Ernährungsethik. Er hält es für moralisch geboten, den Fleischkonsum drastisch zu reduzieren – des Tierwohls wegen, der Umwelt wegen und auch, um die Gesundheit des Menschen zu schützen. Der gebürtige Würzburger lehrt und forscht an der Katholischen Privat-Universität Linz.

Warum Männer auch heute noch mehr Fleisch essen und welche Rolle Religion beim ethischen Umgang mit Tieren spielen kann, schildert er im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). …

Ostsee Zeitung – 09.07.2019; 19:18 Uhr
www.ostsee-zeitung.de/Nachrich…

**********

Siehe auch:

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan
www.tierrechte-kaplan.org/

AKT – AKTION KONSEQUENTER TIERSCHUTZ (Peter H. Arras):
www.akt-mitweltethik.de/

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 10.07.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here