PRESSESPIEGEL (08.11.2018)

0
38

Robby bleibt im Zirkus: Warum selbst viele Tierschützer den Menschenaffen nicht befreien wollten

Das Risiko ist groß

Sebastian Maas

Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg entschied am Donnerstag, dass der 44-jährige Schimpanse Robby nicht in eine Auffangstation für Menschenaffen überführt wird – sondern im Besitz des Zirkus “Belly” bleibt. Eigentlich ist sich die Mehrheit der Deutschen einig: Exotische Tiere oder Wildtiere haben im Zirkus nichts zu suchen ( www.bento.de/nachhaltigkeit/ci… ). …

bento – 08.11.2018; 17:38 Uhr
www.bento.de/nachhaltigkeit/ro…

**********

Handelskette bringt „Eier ohne Kükentöten“ auf den Markt

dpa

Egal, ob es um die Tötung von Millionen männlicher Küken am ersten Lebenstag oder um die betäubungslose Kastration von Ferkeln geht: Der Umgang mit Schweinen, Rindern und Hühnern in der Massentierhaltung verdirbt immer mehr Verbrauchern den Appetit. Das spüren auch die deutschen Lebensmittelhändler. Sie versuchen – werbeträchtig – Abhilfe zu schaffen und lassen dabei inzwischen die Politik oft alt aussehen. …

Schwäbische – 18.11.2018
www.schwaebische.de/ueberregio…

**********

Vereine filmen illegal Im Schlachthof: Das sagen Landwirte zur Tierschutz-Debatte im Landtag

von Lars Laue

Die FDP fordert, nach illegalen Aktionen den betreffenden Vereinen ihre Gemeinnützigkeit zu entziehen. In vielen Landwirtschafts-Familien geht die Sorge um, eines Nachts auf einen Tierschützer zu treffen.

HANNOVER – Was haben der mittlerweile stillgelegte Schlachthof in Bad Iburg (Kreis Osnabrück) und der aktuell wegen offenbar mangelndem Tierschutz ins Visier der Ermittler geratene Betrieb GK Oldenburg – so heißt das Unternehmen hinter dem Schlachthof – gemeinsam? Auf die Missstände in den Schlachthöfen sind die Behörden erst durch Videoaufnahmen von Tierrechtlern aufmerksam geworden. Die Aufnahmen zeigen zum Teil erschreckende Bilder und sie setzten Ermittlungen gegen die Verantwortlichen in Gang – aber sie sind auf illegalem Wege entstanden. …

Nordwest-Zeitung – 08.11.2018
www.nwzonline.de/wirtschaft/ha…

Siehe auch:

FDP will Tierschützern bei Straftaten Status eines gemeinnützigen Vereins nehmen – Gemeinnützigkeit bedroht
www.weser-kurier.de/region/nie…

**********

ANIMAL SPIRIT-Newsletter vom 08.11.2018

INHALT:

– Gnadenhof Engelberg: nochmal 34 Hühner gerettet
– 5G-Experiment: 100e Vögel sterben!
– Abschied von Grauvieh-Kuh Bora
– Wie sicher sind Hunde-Impfstoffe?
– Petition: China muss Verbot für Nashornpulver beibehalten!

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
us13.campaign-archive.com/?e=3…

———-

ANIMAL SPIRIT (08.11.2018; 15:51 Uhr)
office@animal-spirit.at

**********

Urteil: Menschenaffe Robby muss im Zirkus bleiben I VIER PFOTEN enttäuscht – Stiftung fordert bundesweites Wildtierverbot im Zirkus

VIER PFOTEN Deutschland – Pressemitteilung vom 08.11.2018

Lüneburg / Hamburg, 8. November 2018 – Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht in Lüneburg hat heute im Berufungsverfahren beschlossen, dass Schimpanse Robby im Zirkus Belly verbleiben muss und nicht an eine Auffangstation abgegeben werden kann. Robby ist der letzte Menschenaffe in einem deutschen Zirkus. Die Stiftung VIER PFOTEN zeigt sich enttäuscht über das Urteil. Sie appelliert eindringlich an die Bundesregierung, endlich ein bundesweites Wildtierverbot in Zirkussen zu erlassen.

Primatologin Dr. Signe Preuschoft von VIER PFOTEN International: „Wir sind enttäuscht, dass das Gericht nun die Interpretation offen lässt, ob ein Zirkus ein angemessenes Zuhause für einen Schimpansen sein kann. Wir werden uns weiterhin dafür einsetzen, dass es Robby gut geht. Es ehrt die Familie Köhler, dass sie um ihn gekämpft haben – nur leider basiert ihre Einstellung auf einem kompletten Unverständnis der Schimpansennatur. Nach einem Verfahren, dass sich über sechs Jahre hinzog, bleibt dem Menschenaffen Robby ein artgemäßes Leben mit Artgenossen nun leider verwehrt.”

Bundesregierung blockiert Wildtierverbot seit Jahren

Derzeit gibt es in Deutschland keine verbindlichen Regeln für die Haltung von Zirkustieren. Die losen Vorgaben der Zirkusleitlinien liegen zudem weit unter den Mindestanforderungen für Zoos. Und das, obwohl der Bundesrat schon drei Mal für ein Verbot von Wildtieren im Zirkus stimmte. Doch bis jetzt hat die Bundesregierung diesen Beschluss nie umgesetzt. Andere europäische Länder sind Deutschland hier deutlich voraus und verbieten die Wildtierhaltung im Zirkus bereits teilweise oder sogar ganz.

(…)

Lesen Sie bitte die vollständige Pressemitteilung online unter:

Urteil: Menschenaffe Robby muss im Zirkus bleiben I VIER PFOTEN enttäuscht – Stiftung fordert bundesweites Wildtierverbot im Zirkus

———-

Melitta Töller (08.11.2018; 14:48 Uhr)
melitta.toeller@vier-pfoten.or…

**********

Bitte unterschreiben Sie für den Erhalt der Tierschutz-Verbandsklage in NRW!

Animal Rights Watch e.V. – Newsletter vom 05.11.2018

Liebe Leserinnen und Leser, Unterstützerinnen und Unterstützer, das Tierschutz-Verbandsklagerecht in Nordrhein-Westfalen läuft Ende 2018 aus, wenn es vom Landtag nicht verlängert wird. Alles deutet darauf hin, dass es die CDU-FDP-Landesregierung genau darauf anlegt – als Geschenk an die Agrarbranche, die in NRW den Ausgang mehrerer Klagen zu befürchten hat. Helfen Sie uns, das Ende der Verbandsklage zu verhindern.

Direkt zur Online-Petition:

www.change.org/p/tierschutz-ve…

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
preview.mailerlite.com/q2q8k7/…

—–

Gesendet: Mittwoch, 07. November 2018 um 17:38 Uhr
Von: “astrid suchanek” astrid.suchanek@tierschutz-uni…
Betreff: Bitte unterschreiben Sie für den Erhalt der Tierschutz-Verbandsklage in NRW!

Von: Animal Rights Watch e.V. mailto:info=ariwa.org@mlsend.com Im Auftrag von Animal Rights Watch e.V.
Gesendet: Montag, 5. November 2018 um 16:42 Uhr
An: astrid.suchanek@tierschutz-uni…
Betreff: Bitte unterschreiben Sie für den Erhalt der Tierschutz-Verbandsklage in NRW!

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (07.11.2018; 17:49 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan
www.tierrechte-kaplan.org/

Siehe auch:

AKT – AKTION KONSEQUENTER TIERSCHUTZ (Peter H. Arras):
www.akt-mitweltethik.de/
www.akt-mitweltethik.de/aktivi…

Petition: Europaweite Videoüberwachung an Schlachthöfen und Dokumentation:
www.petitionen24.com/europawei…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 08.11.2018
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere