PRESSESPIEGEL (03.11.2018)

0
22

Indien: Jäger erschießen menschenfressende Tigerin Avni

( Quelle: www.rtl.de )

Dorfbewohner lebten in Angst und Schrecken

Monatelang versuchten die indischen Behörden, die Tigerin Avni zu fangen – aber nichts half. Die Raubkatze, die seit 2016 im Bundesstaat Maharashtra ihr Unwesen trieb, entwischte den Jägern immer wieder. Die Dorfbewohner nannten sie “die blutsaugende Tigerin”, wie der Sender BBC berichtete, denn Avni soll 13 Menschen getötet haben. Nun wurde sie erschossen. …

RTL Online – 03.11.2018; 17:25 Uhr
www.rtl.de/cms/indien-jaeger-e…

Siehe auch:

Menschenfressende Tigerin in Indien nach wilder Jagd getötet
web.de/magazine/panorama/mensc…

Tigerin Avni: Jäger erschießen menschenfressende Tigerin in Indien
www.tagesspiegel.de/weltspiege…

**********

Nach tödlichem Jagdunfall – Frankreichs Jäger im Fadenkreuz (Video)

Daniel Voll

Die Prüfung ist zu leicht und ihre Lobby zu stark. Das sind nur zwei der Gründe für die vielen Jagdunfälle in Frankreich.

Darum geht es: In Frankreich gibt derzeit ein Jagdunfall zu reden. Im Süden des Landes hat ein Jäger einen britischen Mountainbiker tödlich getroffen – bei schönem Wetter und klarer Sicht. Und das war nicht der einzige Jagdunfall in dieser Saison: Allein 2018 gab es bereits 13 Tote und über 100 Jagdunfälle. In 90 Prozent der Fälle sind die Opfer Jäger, die ihren Kollegen für Wild gehalten haben. Manchmal sind es aber auch Sportler wie der Moutainbiker. …

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) – 03.11.2018; 15:43 Uhr
www.srf.ch/news/international/…

**********

Tierschutz: Lehren aus dem Stall-Skandal

Von Thomas Steibadler

Die Aktivisten des kleinen Vereins Soko Tierschutz haben aufgedeckt, was den Veterinären des Landratsamts Alb-Donau entgangen war: verheerende Zustände in einem Schweinemastbetrieb in Merklingen. Erst nachdem die Soko Tierschutz angekündigt hatte, Filmaufnahmen von verletzten, verendenden und toten Schweinen zu veröffentlichen, wurden das Landratsamt und das Ministerium für Ländlichen Raum aktiv. Der Schweinebetrieb wurde geschlossen, dem Hauptverantwortlichen jegliche Nutztierhaltung verboten. Doch welche Konsequenzen haben Ministerium und Landratsamt für sich aus dem Tierschutz-Skandal vom Oktober 2016 gezogen? …

SWP – 03.11.2018
www.swp.de/suedwesten/landkrei…

**********

Sonnenseite Newsletter vom 03.11.2018

Lesen Sie bitte den aktuellen Sonnenseite-Newsletter von Franz Alt unter:
sonnenseite.newsroomservice.co…

IMPRESSUM:
www.sonnenseite.com/de/impress…

Franz und Bigi Alt
Zum Keltenring 11, 76530 Baden-Baden
Telefon: +49.(0)7221. 31540
Handy: +49.(0)160.91339963
USt-IdNr. DE143470098

Email: franzalt@sonnenseite.com
Email: bigialt@sonnenseite.com

www.sonnenseite.com/de/

Hier ist die SONNENSEITE auch für Sie dabei:
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/franzalt
oder werden Sie „Sonnenseite“-Fan bei Facebook: www.facebook.com/sonnenseite

—–

Ihr Sonnenseite Newsletter (03.11.2018; 15:02 Uhr)
noreply@sonnenseite.com

**********

Der Größenwahn der Erdenmenschheit * The megalomania of Earth humanity (Video)

Achim Wolf hat gerade ein Update zur Petition „Weltweite Geburtenregelungen verbindlich einführen! Introduce Obligatory Worldwide Birth – controls!” ( www.change.org/p/weltweite-geb… ) veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:

www.change.org/p/weltweite-geb…

(…)

Gesendet: Freitag, 02. November 2018 um 14:18 Uhr
Von: “Achim Wolf über Change.orgchange@e.change.org
An: “Martina Patterson” pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Der Grössenwahn der Erdenmenschheit * The megalomania of Earth humanity

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (02.11.2018; 18:05 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

**********

EILT: Der Berliner Tiertafel droht das Aus!

Helfen Sie, die Berliner Tiertafel zu erhalten!

Liebe/r Andrea Widdermann,

unserer Partnerorganisation Berliner Tiertafel e.V. wurden zum Dezember 2018 die Räume in der Mörikestraße in Treptow-Köpenick gekündigt.

Die Berliner Tiertafel setzt sich seit 2008 dafür ein, dass Haustiere bei Menschen bleiben können, wenn diese in finanzielle Not geraten sind. Alle 14 Tage verteilen die ehrenamtlichen Mitarbeiter Futterspenden an bedürftige Tierhalter. Außerdem unterhält der IFAW in den Räumlichkeiten eine Tierarztpraxis, die eine bezahlbare medizinische Versorgung der Tiere ermöglicht.

Ohne eine Lösung – entweder am jetzigen Standort oder in anderen Räumlichkeiten – ist auch der Fortbestand der IFAW Tierarztpraxis gefährdet. Bitte helfen Sie, dies zu verhindern.

Jetzt Petition unterzeichnen:
action.ifaw.org/ea-action/acti…

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Beitrag online unter:
links.mkt4012.com/servlet/Mail…

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (02.11.2018; 17:53 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

**********

Das Verhältnis: Mensch – Tier

pro iure animalis-Newsletter vom 02.11.2018

>>> Bitte großzügig weiterverteilen <<< Liebe Freunde der Tiere, nachfolgend fünf Aphorismen aus den Büchern von Gunter Bleibohm ( www.gegensicht.de ), die ausgewählte Aspekte aus dem Verhältnis: Mensch – Tier beleuchten.

F r a g e. – Hört ihr es, wie die Natur zu schweigen beginnt, wie es einsam wird um den Menschen? Vögel, Insekten, Tiere in Freiheit verschwinden. Wo Tiere waren, wuchern Häuser, wo Vögel zwitscherten und Insekten summten, Straßenlärm.
Seht ihr, wie es eintönig wird um den Menschen? Wälder, Auen, Wiesen verschwinden, werden bebaut und zementiert, Straßen zerschneiden das Grün, grauer Beton bestimmt das Bild.
Spürt ihr, wie es monoton um den Menschen wird? Normierte Städte, normierte Nahrung, normierte Informationen stattdessen; Massenmenschhaltung weltweit.
Fühlt ihr, wie die Straßen von austauschbaren Wesen überquellen? Einander ähnlich wie Münzen, lediglich das Prägedatum unterscheidet sie; menschliches Kleingeld ist das neue Zahlungsmittel, Quantität statt Qualität.
Erkennt ihr, wie Freiheit, Kultur und Geist verschwinden, sich auflösen wie Dunst in der Morgensonne? Massenmeinung, demokratische Diktatur, totale Überwachung, Lüge und Täuschung stattdessen.
Hört ihr es nicht, seht ihr es nicht, spürt ihr es nicht, fühlt ihr es nicht, erkennt ihr es nicht, wie das Schicksal der Künftigen sein wird? Ihr wisst es immer noch nicht? Und wenn ihr es wisst, warum glaubt ihr es nicht? Hat man euch Ignoranz in die Gene gepflanzt und zur geistigen Sedierung Dumpfheit, Trägheit, Sattheit.

Die Künftigen werden bald in menschlicher Käfighaltung leben müssen, ähnlich den „Nutzlebewesen“, den Hühnern, den Schweinen, den Kühen. Das Leben und Leiden der Tiere, die ihr gnadenlos versklavt und fern jeder Moral ausgebeutet habt, waren euch gleichgültig, waren euch keine Mahnung.
Die Meisten im Massenmenschenmeer werden aber wie sie leben müssen, elend, austauschbar, rechtlos, anonym, bedeutungslos, zusammengepfercht in Menschenghettos. Und was einstmals Leben hieß, nennt man fortan Überleben.
Freiheit und Frieden ist zur alleinigen Sache des Todes geworden.
Willkommen im Anthropozän.

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
www.fellbeisser.net/news/das-v…

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (02.11.2018; 17:43 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan
www.tierrechte-kaplan.org/

Siehe auch:

AKT – AKTION KONSEQUENTER TIERSCHUTZ (Peter H. Arras):
www.akt-mitweltethik.de/
www.akt-mitweltethik.de/aktivi…

Petition: Europaweite Videoüberwachung an Schlachthöfen und Dokumentation:
www.petitionen24.com/europawei…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 03.11.2018
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere