C. Holzenkamp kauft sich mit Geldbuße von strafrechtlicher Verfolgung frei

Pressekontakt:
Carolin von Schmude, +49 711 860591-528, CarolinVS@peta.de

Hamburg / Stuttgart, 11. Februar 2020 – Die Tierrechtsorganisation PETA veröffentlichte im Oktober 2016 ( www.peta.de/undercover-bei-bun… ) zugespielte Bilder aus einer Schweinehaltung in Garthe, an der auch der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete und Agrar-Multifunktionär Franz-Josef Holzenkamp als Gesellschafter beteiligt ist. Die Aufnahmen zeigen tote Tiere in den Gängen und verwundete Schweine auf Betonspaltenböden. Kurz nach der Veröffentlichung verbot das Landgericht Hamburg die Verbreitung des Materials per einstweiliger Verfügung, unter anderem auf Antrag des Politikersohnes Christoph Holzenkamp. Heute urteilte das Oberlandesgericht Hamburg, dass die Aufnahmen wieder gezeigt werden dürfen (Az.: 7 U 154/17 OLG Hamburg). …

PETA Deutschland e.V. (Pressemitteilung) (Blog) – 11.02.2020
www.peta.de/peta-siegt-vor-obe…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 11.02.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein