Wir haben viele Hinweise von euch bekommen, dass der Paypal-Link in unserem Spendenaufruf nicht funktioniert hat. Hier senden wir euch einen funktionierenden Link zum Paypal-Button auf unserer Homepage:

Zur Paypal-Spende für Rettet das Huhn e.V.:
www.rettet-das-huhn.de/helfen-…

Herzlichen Dank für alle Spenden, die schon bei uns eingegangen sind!

Liebe Freunde von Rettet das Huhn e.V.!

Die Rettungen der vergangenen Monate haben viele viele Pflegis und immense Tierarztkosten mit sich gebracht – und die nächsten Bodenhaltungsrettungen stehen uns im Dezember bevor: Heute müssen wir euch dringend um finanzielle Unterstützung bitten, damit wir auch weiterhin alle Tiere ausreichend tierärztlich versorgen lassen können!

Insbesondere die Junghennenrettung ( www.rettet-das-huhn.de/aktion-… ) bringt enorme Kosten mit sich.
Zur Erinnerung: Wir haben eine Rettungsschleuse für die Tiere eines Betriebs mit 100.000 Legehennen errichtet. Hier bekommen wir das gesamte Jahr über die Tiere, die verletzt oder schwach von den Mitarbeitern herausgesammelt werden und normalerweise getötet werden oder zur eventuellen Regeneration in die Krankenstation des Betriebs und anschließend zurück in die Anlage gesetzt werden würden.

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Beitrag online unter:
3n709.r.a.d.sendibm1.com/mk/mr…

———-

Rettet das Huhn e.V. (18.10.2020; 15:31 Uhr)
info@rettetdashuhn.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 18.10.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein