Verfasst von Alfred Domke

Forschungsprojekt: Künstlicher Darm soll Tierversuche eingrenzen

In der medizinischen Forschung aber auch beispielsweise für die Erprobung von Kosmetika wird seit Jahrzehnten auf Tierversuche gesetzt. Manche Fachleute meinen, solche Versuche seien unverzichtbar, andere wiederum sagen, sie seien völlig unnötig ( www.heilpraxisnet.de/naturheil… ). Ein neues Forschungsprojekt soll nun dazu beitragen, Tierversuche zumindest zu reduzieren.

Tierversuche bilden bis heute eine der Schattenseiten moderner medizinischer Forschung. Millionenfach wird Tieren weltweit zu Versuchszwecken schweres Leid zugefügt. Forschende suchen daher nach Alternativen zu den Tierversuchen. Helfen könnte ein neuer Ansatz, den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Hochschule Kaiserslautern verfolgen.

Tierversuche werden auch aus wissenschaftlichen Gründen abgelehnt

Heilpraxisnet.de – 14.01.2020
www.heilpraxisnet.de/naturheil…

Siehe auch:

Künstlicher Darm soll Tierversuche eingrenzen

Künstlicher Darm soll Tierversuche eingrenzen

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 14.01.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein