Soko Tierschutz undercover in Hamburg

von Markus Zwigl

Mienenbüttel/Hamburg – In einem privaten Labor bei Hamburg werden Medikamente vor ihrer Zulassung an Affen, Hunden und Katzen ausprobiert. Tierschützer haben schockierende Bilder aus dem LTP veröffentlicht. Nun drohen dem Labor allerdings Konsequenzen.

Die Aufnahmen sind noch immer kaum zu ertragen und machen fassungslos. Doch der Undercover-Einsatz von Soko Tierschutz e.V. scheint sich zu lohnen. Wie deine-tierwelt.de ( www.deine-tierwelt.de/magazin/… ) berichtet, hat der Landkreis Harburg gegen das private Labor Laboratory of Pharmacology and Toxicology Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft gestellt.

Nachdem der Soko Tierschutz dem Veterinäramt und niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit seine Aufnahmen zugespielt hatte, hätten die Behörden sofort reagiert. …

rosenheim24.de – 16.10.2019; 11:40 Uhr
www.rosenheim24.de/deutschland…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 16.10.2019
twitter.com/fellbeisser

1 KOMMENTAR

  1. Ich bin noch immer fassungslos bei solchen Bildern wie können diese menschen ( bestien) das den Tieren antun können die überhaupt noch das mit ihrem gewissen vereinbaren aber solche (menschen) haben gar kein gewissen ich hoffe sie krebieren auch so wie diese armen tiere vor diese (Menschen) habe ich den Respekt verloren und die verdienen auch noch Geld damit die sollen ersticken daran und trage auch noch weisse Mäntel können die überhaupt noch in Den Spiegel schauen ich könnte noch Stunden lang über diese bastarte reden ich hoffe nur sie bekommen einmal ihre gerechte Strafe mein wusch wäre das sie diese eamail direkt bekommen wenn das machbar wäre denn dann ginge es mir besser glg. Danke!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein