VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN – VgT.at – Pressemitteilung vom 22.05.2020

Rückfragen & Kontakt:
VGT – Verein gegen Tierfabriken
DDr. Martin Balluch
Kampagnenleitung
01 929 14 98
medien@vgt.at
vgt.at

Tierschutzdemos mit Sicherheitsmaßnahmen: Auf Autobahnbrücken oder vor dem Landwirtschaftsministerium mit Schutzmasken und Sicherheitsabstand.

Kein gesellschaftlicher Fortschritt ohne Konflikt. Diese Weisheit von verschiedenen führenden Personen aus der Geschichte der Zivilgesellschaft, z.B. Martin Luther King von der Bürgerrechtsbewegung in den Südstaaten der USA in den 1950er und 1960er Jahren, trifft auch auf den Tierschutz zu. Brav nur Brieferln zu schreiben, war sicher nicht der Schlüssel zum Erfolg, als die Legebatterien abgeschafft wurden. Und so führte der VGT sehr viele Demos und Aktionen gegen die Haltung von Schweinen auf Vollspaltenboden und für eine verpflichtende Stroheinstreu durch. Bis er durch die Coronakrise und das diesbezügliche Demonstrationsverbot davon abgehalten wurde. Doch jetzt kehrt die Gesellschaft langsam wieder zur Normalität zurück. Und diese Normalität sind Tierschutzkundgebungen des VGT, um gegen Tierquälerei zu protestieren.

(…)

Online-Version des Artikels: vgt.at/presse/news/2020/news20…

———-

Verein Gegen Tierfabriken (22.05.2020; 09:41 Uhr)
medien@vgt.at

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 22.05.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein