Verein RespekTiere – Newsletter vom 11.02.2020

Das große Morden ist vorbei. Es ist wieder still geworden beim Todesgatter in Kaisers, Tirol. Totenstill. Eine wahrhaft beklemmende Ruhe ist eingekehrt. So, als ob das Land – niedergestreckt von einem schweren Haken und beraubt seiner Stimme – fortwährend nach Luft zu schnappen versucht. Nicht sicher, ob es sich je wieder erheben wird können. Nach dem ohnmächtigen Getöse, dem Krieg gegen die Tiere, blieb bloß eine unheimliche Leere, und die Gewissheit, dass dieses kaum zu ertragende Gefühl der Ohnmacht für immer bleiben könnte. Kein Geräusch, selbst die Vögel des Himmels sind verschwunden. Nur der Wind hält eine anklagende Mahnwache am Ort des Geschehens, er, der einsame Flüsterer, fasst den Wahnsinn vergangener Stunden in akustische Erinnerung.

Dieser Platz hier, einst von einer Macht über uns gesegnet, wird niemals wieder derselbe sein. Er hat seine Unschuld verloren, und, anders als Glück, Liebe, Zufriedenheit, kommt diese nie wieder zurück. Egal, was immer man auch unternimmt, wie sehr man nach ihr sucht, sie bleibt für alle Zeiten fern.
Ein paar Bürokraten haben sie geraubt, Gevatter Tod hierhergebracht. Schreibtischtäter, Paragraphenreiten. Haben eine fatale Entscheidung getroffen, über die Köpfe der BürgerInnen hinweg. Und ernten nun den Sturm, dessen Saat sie gelegt.

Fassen wir noch ein letztes Mal die Geschehnisse in kurzen Worten zusammen: was war passiert? Die Behörde spricht von einer Tbc-Gefahr. Ausgehend vom Rotwild des Waldes. Der Erreger kann auf Weidetiere übertragen werden. Dies gilt es zu verhindern. So werden die WaldbewohnerInnen in eine Falle – mit dem unsäglichen Begriff ‚Reduktionsgatter‘ versehen – gelockt. Alle anderen Fütterungsstellen werden zuvor aufgelassen, sodass sich die hungrigen Tiere an diesem einen Platz versammeln. Dann werden die Zugänge versperrt, ein Erschießungskommando erscheint und das Töten setzte ein.

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
mailchi.mp/respektiere/massenm…

—–

Gesendet: Dienstag, 11. Februar 2020 um 16:14 Uhr
Von: “Verein RespekTiere” info@respektiere.at
An: pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Massenmord im Gatter – Anzeige! Unfassbare Bilder belegen die Vorwürfe!

———-

Übersandt von:
Martina Patterson (11.02.2020; 18:05 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 12.02.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein