von Sigrid Schulz

Martin Rütter ist mächtig sauer auf Bundesministerin Julia Klöckner. Er unterstellt ihr, dreist zu lügen und macht ihr eine knallharte Ansage auf Instagram. Die Auseinandersetzung von Rütter und Klöckner hat eine lange Vorgeschichte. Im August 2020 veröffentlichte die Chefin des „Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft“ (BMEL) eine geplante Hundeverordnung, für die sie sehr in die Kritik geriet. Auch Martin Rütter plante die Veröffentlichung eines Videos zu den Vorschlägen von Klöckner.

Doch dann soll, laut Rütter, ein Mitarbeiter des BMEL ( www.bmel.de/DE/Home/home_node…. ) bei ihm angerufen haben und ihm ein Treffen mit Klöckner angeboten haben. Rütter will dieses Gespräch in einem Auto per Freisprechanlage geführt haben und sagt, dass er nicht alleine im Auto war, es also Zeugen dafür gebe. Er sei begeistert über die Aussicht gewesen, konstruktiv am Tierschutz ( www.promisundmehr.de/bundesweh… ) mitwirken zu können, sein Büro habe sofort mit dem BMEL Kontakt für eine Terminabsprache aufgenommen. Doch von dort sei keine Antwort gekommen.

Am 17. Februar veröffentlichte Rütter auf Facebook eine ganze Reihe von Videos zu dem bizarren Fall. Obwohl er monatelang nicht vom Ministerium gehört habe, sei er fünf Stunden nach Ankündigung des Videos wieder vom BMEL kontaktiert worden. Jetzt seien ihm aber immer nur Termine mit Experten angeboten worden, nicht aber mit der Bundesministerin. Rütter sagt, dass er davon ausgehe, dass er mit dem Angebot eines Gesprächs mit Klöckner nur zum Schweigen gebracht werden sollte.

Außerdem ärgert sich Rütter, dass Klöckner im Rahmen einer Baumpflanzaktion die Andeutung gemacht habe, dass Rütter aus eigenen Interessen handele.

Stellungnahme des Bundesministeriums von Julia Klöckner zum Fall Martin Rütter

(…)

———-

PROMIS und mehr – 07.03.2021; 09:11 Uhr

Martin Rütter unterstellt Julia Klöckner dreiste Lügen

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 07.03.2021
twitter.com/fellbeisser

1 KOMMENTAR

  1. Klöckner ist eine schreckliche Fehlbesetzung auf diesem Posten…leider ist sie nicht die einzige Fehlbesetzung in der jetzigen Bundesregierung ( von der Leyen war eine, AKK erst recht und ganz schlimm Scheuer.
    Die eine verkennt ihre Verantwortung, die anderen verbrennen Steuergelder , leider ist damit die Aufzählung ihrer Schandtaten nicht abgeschlossen.
    Martin , Du bist nicht allein. Zeige den Regierenden, dass wir aufmerksam beobachten, welchen Unsinn sie treiben. Und wer weiß schon welcher Lobbyist hier wieder seine Finger im Spiel hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein