Kaniber hofft auf Artenschutz-Konsens

0
10

Gibt es einen übergreifenden Kompromiss für mehr Artenschutz in Bayern? Können sich die Natur- und Umweltschützer und die Landwirte auf einen Weg einigen? Alles offen. Die Ministerin hofft und mahnt.

München (dpa/lby) – Agrarministerin Michaela Kaniber (CSU) hofft im Ringen um mehr Bienen-, Insekten- und Artenschutz in Bayern auf einen Kompromiss – und warnt vor einer übermäßigen Belastung der Landwirte. «Ich hoffe, dass es einen Konsens gibt, im Sinne unserer Umwelt, für unsere Menschen – und zwar mit unseren Landwirten gemeinsam», sagte Kaniber der Deutschen Presse-Agentur in München. «Artenschutz muss zusammen mit unserer Landwirtschaft gestaltet werden. Ohne die Landwirte geht es nicht.» Kaniber betonte sehr deutlich: «Für mich als Landwirtschaftsministerin ist entscheidend, dass unsere Landwirte unterm Strich nicht über Gebühr weiter belastet werden.» …

DIE WELT – 24.03.2019; 08:41 Uhr
www.welt.de/regionales/bayern/…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 24.03.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here