von Robin Schenkewitz

In Waakirchen wurden in der letzten Zeit mehrere Hochstände mutwillig beschädigt. Der vermeintliche Jagdgegner hatte die Hochstände an verschiedenen Stellen angesägt. Nun ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung.

Zur eigenen Sicherheit bittet die Polizei zudem alle Jäger, sich vor Gebrauch des Hochstandes davon zu überzeugen, dass dieser nicht beschädigt ist …

Tegernseer Stimme – 08.01.2014; 15:49 Uhr

Hochstände angesägt – hohe Belohnung

Siehe auch:

Jäger aufgepasst! – Hochstände in Waakirchen angesägt
www.merkur-online.de/lokales/r…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 08.01.2014
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein