Jäger wollen Sumpfbiber grillen (Video)

0
15

Holger Marohn

Die Nutria, auch Sumpfbiber genannt, ist eine nicht heimische Tierart. Die Tiere vermehren sich rasant und bedrohen Deiche. Das Umweltministerium fordert nun eine stärkere Bejagung. Auch das Fleisch gilt als wohlschmeckend. Beim Jägersilvester am 30. März auf Gut Basthorst werden Kostproben verteilt.

Basthorst/Flintbek – Die Nutria, auch Sumpfbiber genannt, ist eine nicht heimische Tierart. Doch die einst für Pelztierfarmen aus Südamerika eingeführten Tiere vermehren sich rasant. Das wird zunehmend zu einer Gefahr für Deiche und Dämme.

Umweltmisterium fordert Nutria-Jagd

Daher fordert das Kieler Umweltministerium eine intensive Jagd auf die putzigen Tierchen ( www.ln-online.de/Lokales/Lauen… ). Die Jäger wollen die Sumpfbiber nicht nur schießen, sondern auch das Fleisch verwerten. Es gilt als wohlschmeckend. Einen buchstäblichen Vorgeschmack dazu gibt es beim Jägersilvester auf Gut Basthorst. …

Lübecker Nachrichten – 24.03.2010; 06:20 Uhr
www.ln-online.de/Lokales/Lauen…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 24.03.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here