von Tom Eldersch

Sind Rehe Schädlinge und sogar schlimmer als manche Käferplage oder Dürrephase? Wenn es nach der Initiative „Hunting4future“ geht: ja. Sie wolle mit dem Gewehr gegen den Klimawandel vorgehen. Der lokale Jagdverband ist empört.

Fürstenfeldbruck – Weil sich das Rehwild auch von Baumtrieben ernährt – der sogenannte Verbiss –, hat ein erhöhter Wildbestand durchaus Auswirkungen auf den Wald. Deshalb legt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) jährlich Abschusszahlen fest, die dem entgegenwirken sollen. Die Anzahl der erlegten Tiere im Landkreis hat sich so in den vergangen 15 Jahren mehr als verdoppelt. Aber ohne Rücksicht auf Muttertierschutz oder eine tierschutzgerechte Jagd kann es nach Ansicht der Kreisgruppe des Bayerischen Jagdverbands (BJV) nicht ablaufen. …

Merkur.de – 13.02.2020; 11:07 Uhr
www.merkur.de/lokales/fuersten…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 13.02.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein