Hundehilfe Thailand: Resümee und Rückblick auf die vergangenen Jahre

0
32

Hundehilfe Thailand – Newsletter vom 13.01.2019

Als wir vor 10 Jahren die Hundehilfe in Thailand ins Leben riefen, gab es noch viele Vorbehalte der Einheimischen ihre Hunde und Katzen kastrieren zu lassen oder sie hatten einfach kein Geld dafür. Inzwischen hat sich die Einstellung der Thais, dank umfangreicher Aufklärungsarbeit, geändert, doch die Armut bei den Bauern und Tagelöhner in den überwiegend ländlichen Gebieten ist geblieben. Selbst die Mönche in den buddhistischen Tempeln, die sich ebenso um herrenlose Tiere kümmern, haben inzwischen eingesehen, dass nur die Unfruchtbarmachung von Hunden und Katzen weiteres Leid verhindern kann.

Im vergangenen Jahr 2018 waren es insgesamt 462 Hunde und Katzen die wir unfruchtbar machten und damit weiteres Leid verhinderten. Somit sind wir seit Beginn unseres Kastrationsprojektes bei rund 4.000 Tieren angelangt.

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
newsblog.hundehilfe-thailand.d…

—–

Von: Silke Kraus silkepetrakraus@gmail.com
Gesendet: Sonntag, 13. Jänner 2019
Bitte auch auf facebook teilen, wer kann.
From: Hundehilfe Thailand hundehilfe-thailand@gmx.de
Date: So., 13. Jan. 2019 um 00:27 Uhr
Subject: NEWSLETTER JANUAR 2019

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (14.01.2019; 11:23 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 14.01.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here