22. September 2022
Pressemitteilung
Menschen für Tierrechte – Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V.

In einem Dorf in der Nähe von Jena wurden am Samstag die Überreste von über 80 geköpften Brieftauben und Taubenküken gefunden. Es gibt Hinweise darauf, dass die Tiere von einem Brieftaubenverein in der Nähe des Fundorts stammen. Mitglieder des Vereins Stadttaubenhilfe Weimar e.V. informierten die Polizei und erstatteten Anzeige. Zusammen mit dem Bundesverband Menschen für Tierrechte e.V. fordern sie, dass die grausame Tötung der Tiere lückenlos aufgeklärt und konsequent bestraft wird. Menschen für Tierrechte hat vor Kurzem eine Petition gegen die Anerkennung des Brieftaubenwesens als Immaterielles Kulturerbe gestartet. Der Grund: Die Praktiken in der Brieftaubenzucht sind oft tierquälerisch und verstoßen gegen das Tierschutzgesetz.

(…)

22. September 2022: Horrorfund in Thüringen: 80 getötete Brieftauben am Dorfrand abgelegt

———-

Menschen für Tierrechte – Pressestelle (22.09.2022; 13:50 Uhr)
ledermann@tierrechte.de

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan

**********

Zu unserer Startseite gelangen Sie hier:
WWW.FELLBEISSER.NET/NEWS/

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 22.09.2022
twitter.com/fellbeisser

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein