von Svea Eßer

Alt Tellin – Sie standen dicht an dicht, eingepfercht in ihren Ställen, ohne Chance auf ein Überleben: Tausende Mast-Schweine verbrannten bei einem Großfeuer in der GemeindeAlt Tellin in Mecklenburg-Vorpommern – und erlitten dabei wohl Höllenqualen. Jetzt gibt es neue Aufnahmen von dem Horror-Schauplatz. Drohnenaufnahmen zeigen zehntausende gekohlte Schweine-Kadaver in der niedergebrannten Anlage. Tierschützer:innen wollen mit diesen schrecklichen Bildern mehr Aufmerksamkeit auf den verheerenden Brand lenken.

Die riesige Zuchtanlage gleicht einem Massengrab – dicht an dicht liegen schwarz-verkohlte Tierkadaver in den niedergebrannten Ställen. Die Aufnahmen aus der Luft zeigen, wie grausam die letzten Minuten vor dem Tod gewesen sein müssen: Keine Chance zur Flucht, nicht einmal genug Platz, um sich umzudrehen hatten zehntausende Schweine, bevor sie verbrannten.

(…)

———-

www.mopo.de/im-norden/mecklenb…

———-

Übersandt von:
Martina Patterson (30.04.2021; 20:07 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 01.05.2021
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein