VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN – Pressemitteilung vom 30.11.2021

Rückfragehinweis:
DDr. Martin Balluch, 01/929 14 98, medien@vgt.at

Mit diesem weltweit ersten Pelzfarmverbot war Österreich Vorreiter – heute gibt es in Europa 17 Pelzfarmverbote, 2 Länder ohne Pelzfarmen und 6 weitere mit baldigen Verbotsbeschlüssen. VGT feiert mit Online-Aktivismus.

In Österreich war Tierschutz noch Ländersache, als in den 1990er Jahren sukzessive Pelzfarmverbote erlassen wurden. Nur in Niederösterreich gab es noch 2 Pelzfarmen mit Nerzen, die unbedingt weitermachen wollten. Eine Besetzung des Büros vom damaligen Landeshauptmann Erwin Pröll in St. Pölten durch den VGT am 10. Februar 1998 führte aber zu Verhandlungen und einem Landtagsbeschluss für ein nö Pelzfarmverbot nur 7 Tage später. Diesem Verbot lag eine Vereinbarung des letzten österreichischen Pelzfarmers mit dem Land NÖ zugrunde, in dem dieser garantierte, in Österreich in Zukunft weder Pelztiere zu züchten, noch sein Wissen darüber weiterzugeben. Dafür erhielt er einige Millionen Schilling an Kompensation. Am 30. November 1998 schloss auch seine Pelzfarm in Au bei Heidenreichstein im Waldviertel, als letzte Österreichs, für immer ihre Pforten. Österreich war damit das allererste Land der Welt mit einem Pelzfarmverbot.

(…)

Online-Version des Artikels:
vgt.at/presse/news/2021/news20…

———-

Verein Gegen Tierfabriken (30.11.2021; 09:31 Uhr)
medien@vgt.at

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 30.11.2021
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein