Animal Rights Watch e.V. – Newsletter vom 21.11.2020

Liebe Leserinnen und Leser, Unterstützerinnen und Unterstützer,

rund 800 Millionen Vögel und Säugetiere leben, leiden und sterben Jahr für Jahr in der deutschen Tierindustrie. Und obwohl ihre Zahl die der menschlichen Bevölkerung um das Zehnfache übersteigt, sind sie für die allermeisten Menschen praktisch unsichtbar.

Kein Wunder, denn das Leiden dieser Tiere spielt sich in geschlossenen Anlagen und Transportfahrzeugen ab. Das ist bequemer für die Betreiber*innen, aber auch für viele Konsument*innen, die gleichermaßen wenig Interesse daran haben, sich unangenehme Fragen zu stellen bzw. stellen zu lassen. Was zählt, ist das „Produkt“, der Rest ist Werbung und PR.

Wie es den Tieren wirklich geht, die für solche „Produkte“ mit ihrem Leben bezahlen, erfährt die Öffentlichkeit meist nur aus Recherche-Aufnahmen, wie wir sie seit über 15 Jahren immer wieder veröffentlichen.

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
preview.mailerlite.com/l8u9r0/…

—–

Gesendet: Samstag, 21. November 2020 um 17:15 Uhr
Von: “Animal Rights Watch e.V.” newsletter@ariwa.org
An: pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Helft uns, das Leid der Tiere sichtbar zu machen!

———-

Übersandt von:
Martina Patterson ((21.11. 2020; 17:18 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 22.11.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein