Groß-Umstadt-Richen/Münster-Altheim: Stute stirbt nach Tierquäler-Angriff – Unterstützer erhöhen PETAs Belohnung für Hinweise auf jetzt 3.500 Euro

0
15

Kontakt:
Lisa Kienzle, +49 711 860591-536, LisaKi@peta.de

Groß-Umstadt / Münster / Stuttgart, 23. August 2019 – Suche nach Tierquäler intensiviert: Einer Polizeimeldung ( www.presseportal.de/blaulicht/… ) zufolge fügte ein Unbekannter zwischen Sonntagabend, 20 Uhr, und Montagmorgen, 9 Uhr, einer Stute in einem Offenstall an der Landstraße zwischen Münster-Altheim und Groß-Umstadt-Richen schwere Schnittwunden im Halsbereich zu. Das Pferd starb an den Folgen. Die Polizei in Dieburg ermittelt und nimmt unter der Telefonnummer 06071-96560 Hinweise auf den Täter entgegen.

Unterstützer erhöhen PETAs Belohnung auf 3.500 Euro
Um den Fall aufzuklären, setzte PETA am Dienstag ( www.peta.de/gross-umstadt-rich… ) eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise, die den Tierquäler überführen, aus. Jetzt erhöhten Unterstützer die Fangprämie um 2.500 Euro auf nun 3.500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden und können sich telefonisch unter 01520-7373341 oder per E-Mail ( mailto:whistleblower@peta.de ) bei der Tierschutzorganisation melden – auch anonym. …

PETA Deutschland e.V. (Pressemitteilung) (Blog) – 23.08.2019
www.peta.de/gross-umstadt-rich…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 23.08.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here