Geisternetze: Küstenländer kündigen Initiative an

1
20

Bei einem Gipfeltreffen in Sassnitz auf Rügen hat die Umweltorganisation WWF am Montag Vertretern der drei Küstenländer Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein und des Bundes eine Methode zum Aufspüren und Bergen von Geisternetzen vorgestellt. Der WWF fordert mehr staatliche Anstrengungen, herrenlose Fischernetze aus Ost- und Nordsee zu bergen. Mecklenburg-Vorpommerns Umwelt- und Agrarminister Till Backhaus (SPD) kündigte bei dem Gipfel eine gemeinsame Initiative an. Außerdem wolle er das Thema auf die nächste Umweltministerkonferenz mitnehmen. …

NDR.de – 30.09.2019; 17:20 Uhr
www.ndr.de/nachrichten/mecklen…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 30.09.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here