Für Chico bitte lesen u. sofort nach Hannover schreiben, nicht, dass der Hund doch noch schnell ermordet wird.

1
63

Dieser Beitrag ist der beste und erhellendste, den ich zu Chico gelesen habe. Dank an animal peace!

Lasst uns gemeinsam in diesem Geiste auf der Seite von Chico stehen – ANIMALPEACE

Die Möglichkeit, dass ein anderer Hund die unfähigen Halter totgebissen haben könnte, ist mir nicht eingefallen. In einer Mail am Anfang der vielen Links u. Weiterleitungen war bemerkt worden, daß Chico in einem Video gar kein Blut an Mund und Körper hatte. Auf dem Video, wo Chico im Käfig der Tierrettung sitzt, ist tatsächlich kein Blut am ganzen Körper zu sehen:

www.welt.de/vermischtes/articl…

Neben dem Auto der Tierrettung steht ein Feuerwehrauto, und es ist dunkel, so dass davon auszugehen ist, dass diese Aufnahme unmittelbar nach dem Vorfall gemacht wurde und Chico unmittelbar nach der „Tat“ ins Tierheim gebracht worden war. DAS heißt, dass Chico nicht gebissen haben kann, denn die Feuerwehrleute werden ihm das Blut nicht abgewaschen haben. Es sei denn, dieses Video ist ein Verschnitt aus 2 Tagen, dann wäre aber das Feuerwehrauto nicht mehr dabei gewesen. Dieser Sachverhalt von Chico ohne Blut ist m. W. nie erwähnt worden und macht das Video erklärungsbedürftig.

Vielleicht hat aber überhaupt gar kein Hund gebissen? 2 Menschen auf einmal totbeißen, ohne, dass einer geflüchtet wäre? Niemand hat etwas von der Attacke, die viel Lärm und Geschrei gegeben haben muß, gehört, zumal, wenn ein anderer, gedrillter „Kampf“hund und mit ihm logischerweise ein Mensch im Spiel war. Da wäre noch einmal vieles genau zu prüfen. Wer prüft das Gutachten, wer könnte dessen Richtigkeit bestätigen?

Warum hätte Chico so ausrasten sollen, der ein gedemütigtes, armes, alt aussehendes Tier ist? Das Vet.amt hat jahrelang nicht umsonst auf den Wesenstest verzichtet. In dieser Richtung hat es nichts versäumt, nur in Richtung Schutz des Hundes vor der Unfähigkeit der Halter u. vor der Gewalt des Ehemannes, solange der Rumäne noch nicht agbeschoben war. DESHALB hätte es den Hund wegnehmen müssen. DAS war das Versäumnis des Vet.amts.

Es sollte ein weiteres Gutachten über die Todesart erstellt werden und Chico keinesfalls ermordet werden. Er gehört endlich in gute Hände, damit er das erste Mal in seinem Leben endlich leben kann!

Bitte dringend alle noch einmal an die Stadt schreiben, die von dem Proteststurm anscheinend beeindruckt ist/war und bis jetzt wohl nicht gewagt hat, den Hund zu ermorden. Was hat das arme Tier bei den Leuten gelitten! Ein nochmaliger Proteststurm sollte die Ermordung endgültig verhindern. Im Anhang ist der Anhang meiner Mail vom 10.4.18 an die Stadt Hannover

Adressen:

FDVV@region-hannover.de , oberbuergermeister@hannover-st…, stadtverwaltung@Hannover-Stadt…; Buergerbuero@Hannover-Stadt.de; pressestelle@mi.niedersachsen….; 32.22.3T@hannover-stadt.de; 32.21@hannover-stadt.de, presse@hannover-stadt.de

—–

Gesendet: Freitag, 13. April 2018 um 11:57 Uhr
Von: “astrid suchanek” astrid.suchanek@tierschutz-uni…
Betreff: für Chico bitte lesen u. sofort nach Hannover schreiben, nicht, dass der Hund doch noch schnell ermordet wird

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (13.04.2018; 12:23 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 13.04.2018
twitter.com/fellbeisser

HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

wp-puzzle.com logo