Tierschutzbund Zürich – Newsletter 05 vom 16.08.2019

Liebe Leserinnen und Leser,

manche EU-Länder, darunter auch Deutschland, haben sich verpflichtet, in den Sommermonaten keine Tiertransporte in EU-Drittstaaten zu genehmigen. Wir wollten wissen, ob sich die Exporteure und Transporteure daran halten. Deshalb waren unsere Teams an der türkischen EU-Außengrenze und in Osteuropa (Russland, Polen etc.) im Einsatz.

Auf Grund von vertraulichen Hinweisen aus Polen, galt unserer besonderes Augenmerk Kälbertransporten aus Litauen, die durch Polen, Slowenien und per Schiff bis Israel gehen sollten. Deshalb haben wir uns mit unserer Partnerorganisation ISRAEL AGAINST LIVE SHIPMENTS (IALS) abgesprochen, und diesen Einsatz von Anfang bis Ende gemeinsam durchgeführt.

Unser Team verfolgte zwei Kälbertransporter der Firma Konrad. Uns seit langem bekannt für massive Transportverstöße. Das Ergebnis des Einsatzes war ein Schock, für uns, für die dazu gerufenen Veterinäre und die uns fantastisch unterstützende polnische Polizei.

Schauen Sie unseren Kurzfilm auf YouTube dazu an: www.youtube.com/watch?v=vEQhYk…. Und schicken Sie den Link an möglichst viele Menschen. Dieser Fall darf nicht in der Anonymität verschwinden. Wir werden die Firma Konrad auf jeden Fall anzeigen.

Vielen Dank und herzliche Grüße,

Ihr

York Ditfurth
Präsident

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
209232.seu.cleverreach.com/m/1…

—–

Gesendet: Freitag, 16. August 2019 um 10:48 Uhr
Von: “Tierschutzbund Zürich” info@tierschutzbund-zuerich.ch
An: pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Firma Konrad erneut auffällig mit Qualtransporten

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (16.08.2019; 13:23 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 16.08.2019
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein