Quelle: DPA

Blutende Hunde, gefesselte Affen: Die heimlich aufgenommenen Bilder aus einem Tierversuchslabor südlich von Hamburg haben viele Menschen erschüttert. Gegen den Betreiber ermittelt die Staatsanwaltschaft Stade. Bei einer Experten-Anhörung wollten niedersächsische Politiker am Mittwoch herausfinden, wie die Situation in anderen Laboren aussieht und welche Alternativen es zu den Experimenten gibt. Die Organisation Ärzte gegen Tierversuche beklagte im Agrarausschuss des Landtags, dass Milliarden Euro in die Forschung mit Tierversuchen fließen, während nur rund 20 Millionen für die Erprobung von Alternativen bereitgestellt werden. …

RTL Online – 15.01.2020; 17:00 Uhr
www.rtl.de/cms/experten-streit…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 15.01.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein