Ein WDR-Beitrag und zahlreiche Presseveröffentlichungen berichten von einem Tier-Drama in Essen, bei dem ein Rind sinnlos sein Leben verlor.
Als der sg. Jagdausübungsberichtigte (Jäger) das Rind anschoss, war es bereits zur Ruhe gekommen und stand erschöpft vor einem Geschäft (s. Link unten mit Video)
Wie einigen Pressenachrichten zu entnehmen ist, soll das angeschossene Rind durch die Kugeln allerdings nur “gestoppt”, aber nicht getötet worden sein.

Eine Pressemitteilung besagt, dass der Jäger dem noch lebenden Rind die Kehle durchgeschnitten hat!
Es besteht daher der Verdacht, dass das Rind ohne Betäubung geschächtet wurde!

Es war bis jetzt nicht herauszufinden, wie sich der gewaltsame Tod des Rindes genau zugetragen hat und wie sehr und wie lang das Tier gelitten hat.
Auskünfte über Details zur Ermordung des Tieres sind durch die Polizei Essen nicht zu erhalten.
Amtsveterinäre des Veterinäramtes Essen waren jedenfalls nicht dort; wurden vermutlich nicht informiert.

Damit herausgefunden werden kann, ob dem Rind durch den Jäger bei vollem Bewusstsein die Kehle durchgeschnitten wurde, ist es erforderlich, dass Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft Essen erstattet werden, mit dem Titel:
“Verdacht auf betäubungsloses Schächten an einem Rind durch einen Jäger am 11.02.2021 – Straftatbestand nach TSchG” -.

Einige Links stehen unter dem Text und können der Strafanzeige beigefügt werden: insbesondere der Link, in dem von dem Kehlschnitt berichtet wird.

Adressen:
Staatsanwaltschaft Essen
Zweigertstraße 56
45130 Essen

mail: poststelle@sta-essen.nrw.de

Zuständige Polizeistation: Essen-Süd: 0201/829-3281
Zuständige Feuerwehrzentrale: 0201/1239

(Fünf Rinder entlaufen: 1 Rind ermordet, 1 Rind bis gestern noch nicht aufgefunden, 3 Rinder eingefangen)

—–

Links:

www1.wdr.de/fernsehen/lokalzei…

www.derwesten.de/staedte/essen…

www.radioessen.de/artikel/esse…

www.tag24.de/thema/tiere/kuehe…

www.t-online.de/region/essen/n…

—–

Gesendet: Freitag, 14. Mai 2021 um 12:40 Uhr
Von: sg-dortmund@t-online.de
Betreff: Essen (NRW): Rind auf offener Straße geschächtet !!! Polizei und Schaulustige bringen Rind in Panik! Jäger schießt mehrfach auf das Tier und schneidet ihm die Kehle auf!

———-

Übersandt von:
Martina Patterson (14.05.2021; 13:09 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 14.05.2021
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein