Innenstadt (nma) – Obwohl den Firmen ein echtes PR-Desaster droht, wenn so etwas ans Licht kommt, steigt die Zahl der Tierversuche in Deutschland weiter an.

Von drei Millionen toten Tieren spricht die Organisation Ärzte gegen Tierversuche, die am Wochenende auf der Frankfurter Zeil auf viel Interesse und Unterstützung gestoßen ist.

Dicht gedrängt bewegen sich die Menschen auf der Zeil am Samstagmittag – nichts Ungewöhnliches für Frankfurt. Doch an einer Stelle auf Höhe des Brockhausbrunnens sammeln sich immer wieder größere Gruppen. Hier sorgen die „Ärzte gegen Tierversuche“ in Kooperation mit der Tierbefreiungsgruppe „Aktiv gegen Speziesismus“ für Aufsehen. In Laborkleidung stehen Mitglieder der Organisationen in einer Reihe, halten Schilder, schreckliche Fotos und sogar einen Bildschirm hoch, auf dem verstörende Aufnahmen aus Tierversuchs-Laboren zu sehen sind. …

Frankfurter Wochenblatt – 20.11.2019; 03:00 Uhr
www.frankfurter-wochenblatt.de…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 20.11.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein