Dramatischer Rückgang: Tierbestände in Wäldern mehr als halbiert

0
13

AFP, dpa, rok

Der WWF warnt: Die Artenvielfalt in den Wäldern ist über Jahrzehnte drastisch gesunken. Hauptgrund für die Entwicklung ist “durch Menschen verursachter Lebensraumverlust”.

Die weltweiten Bestände zahlreicher Tierarten in Wäldern haben sich laut einer Untersuchung in den vergangenen Jahrzehnten mehr als halbiert. Zwischen 1970 und 2014 schrumpften die 455 untersuchten Populationen um durchschnittlich 53 Prozent, teilte die Umweltstiftung WWF ( www.t-online.de/themen/wwf ) unter Berufung auf eine eigene Analyse mit. Besonders betroffen seien die Tropen und der Amazonas-Regenwald. …

t-online.de – 13.08.2019; 09:09 Uhr
www.t-online.de/nachrichten/pa…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 13.08.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here