VIER PFOTEN Deutschland – Pressemitteilung vom 23.02.2021

Über 140 internationale WissenschaftlerInnen unterzeichnen Schreiben ( media.4-paws.org/d/c/8/a/dc8a0… ) an die Europäische Kommission und unterstützen Europäische Bürgerinitiative „End The Cage Age“

Hamburg, 23. Februar 2021 – Mit Unterstützung der Ethnologin und Naturschützerin Dr. Jane Goodall appelliern jetzt über 140 namhafte internationale WissenschaftlerInnen an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die europäische „End the Cage Age“-Bürgerinitiative zu unterstützen. Auch viele deutsche WissenschaftlerInnen haben diesen Appell unterschrieben: Darunter sind Dr. Michael Marahrens vom Friedrich-Loeffler-Institut sowie Deutschlands berühmtester Kriminalbiologe, Dr. Mark Benecke. VIER PFOTEN ist Teil der europäischen Kampagne „End the Cage Age“, die seit 2018 ein Ende der Käfighaltung von 300 Millionen Nutztieren auf Europa-Ebene fordert. Im Oktober 2020 wurden bereits 1,4 Millionen Unterschriften an die EU-Kommission übergeben.

Dr. Jane Goodall, UN-Botschafterin des Friedens und Gründerin des Jane Goodall Instituts, die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN sowie 170 weitere europäische NGOs stehen geschlossen hinter „End The Cage Age“ – der von Compassion in World Farming initiierten Forderung nach einer Beendigung der überholten und grausamen Käfighaltung von Tieren innerhalb der EU.

Landwirtschaftlich gehaltene Tiere in Käfigen erfahren unendliches Leid, da ihre Bewegungsfreiheit massiv eingeschränkt ist und beinahe alle natürlichen Verhaltensweisen unterdrückt werden. Dennoch fristen in der EU jährlich weit über 300 Millionen Hennen, Mutterschweine, Kälber, Kaninchen, Gänse, Enten und Wachteln ihr Dasein ganz oder teilweise in Käfigen. In Deutschland betrifft dies fast neun Millionen Tiere.

Dass diese Haltungsform qualvoll und längst überholt ist, sieht auch Dr. Jane Goodall, die sich vehement für ein Ende der Käfighaltung einsetzt:
„Die meisten Menschen wissen heute, dass Vögel fühlende Wesen sind. Wir selbst haben aus Massentierhaltungen gerettete Hühner gehalten – jedes hatte eine ausgeprägte Persönlichkeit und alle zeigten Emotionen wie Freude und Angst. Eine wachsende Zahl wissenschaftlicher Untersuchungen bestätigt das und es gibt keinen Zweifel daran, dass das Leben eingepfercht in einem kleinen Käfig großes Leid verursacht. Im Namen der Millionen Hühner und anderer Tiere, die auf diese grausame Weise gehalten werden, muss die EU nun dringend handeln.“ (1)

Gesetzesvorschläge, um Käfighaltung zu beenden

Pierre Sultana, Direktor des European Policy Office (EPO) von VIER PFOTEN: „Die EU muss substanzielle Gesetzesvorschläge vorlegen, um die Käfighaltung in der EU und das Leid von hunderten Millionen Tieren in Europa zu beenden. Landwirtschaftliche Systeme müssen sich den physischen und mentalen Bedürfnissen der Tiere anpassen und nicht umgekehrt. Wir sind stolz darauf, Dr. Jane Goodall und all die anderen WissenschaftlerInnen an Bord zu haben, die diese Forderung genauso unterstützen wie 1,4 Millionen EU-BürgerInnen, dutzende Mitglieder des Europäischen Parlaments sowie VIER PFOTEN und 170 weitere europäische NGOs.“

Das Schreiben ging an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, den EU-Vizekommissionspräsident Frans Timmermanns sowie die beiden EU-KommissarInnen Stella Kyriakides und Janusz Wojciechowski.

(1) Originalzitat Englisch: “Most people today understand that birds are sentient beings. We have kept hens rescued from factory farms – each had a distinct personality, all showed emotions such as pleasure and fear. A growing body of scientific research supports this, and there can be no doubt that life crammed into a small cage is causing great suffering. The EU needs to take action on behalf of the millions of hens and other animals treated in this cruel manner.”

Weitere Informationen zu „End The Cage Age“ finden Sie hier:
www.vier-pfoten.de/kampagnen-t…

Foto

Das Foto darf kostenfrei verwendet werden. Es darf nur für die Berichterstattung über diese Berichterstattung genutzt werden. Für diese Berichterstattung wird eine einfache (nicht-ausschließliche, nicht übertragbare) und nicht abtretbare Lizenz gewährt. Eine künftige Wiederverwendung des Fotos ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von VIER PFOTEN gestattet.

Foto: © VIER PFOTEN | Fred Dott

Es kommt österreichisches Recht ohne seine Verweisnormen zur Anwendung, Gerichtsstand ist Wien.

—–

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.org
www.four-paws.org/

—–

www.facebook.com/4PFOTEN/

www.instagram.com/vierpfoten_s…
www.youtube.com/user/4PFOTEN
www.snapchat.com/add/fourpawsi…

—–

Wussten Sie, dass …

… VIER PFOTEN eine Stiftung für Tierschutz ist?

… VIER PFOTEN sich für ganzheitliche Lösungen einsetzt: von Aufklärungsarbeit und Abschaffung von Missständen bis hin zu eigenen Schutzzentren für gerettete Tiere?

… VIER PFOTEN sich weltweit mit 15 Niederlassungen für den internationalen Tierschutz engagiert?

—–

PRESSEKONTAKT:

Oliver Windhorst
www.vier-pfoten.de/ueber-uns/p…
Pressesprecher

Tel.: 040-399 249-66
mobil: 0151 18 35 15 30
presse-d@vier-pfoten.org
VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

———-

Oliver Windhorst (23.02.2021; 11:25 Uhr)
presse-d@vier-pfoten.org

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 23.02.2021
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein